Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Allgemein - Politik, Gesellschaft, Umwelt

Seite 1 von 1

Kurs abgeschlossen Besuch im Sächsischen Landtag und im Haus der Presse

Zittau, ab Do., 26.4., 10.00 Uhr ,Dresden, 1 Termin(e)

Der Tag in Dresden beginnt mit einer Führung im Dresdner Haus der Presse. Die DDV Mediengruppe, eines der großen Verlagshäuser in Sachsen, ist Herausgeber der SÄCHSISCHEN ZEITUNG, der MORGENPOST SACHSEN sowie der Newsportale SZ-ONLINE.DE und MOPO24.DE. Ursprünglich als reiner Zeitungsverlag gestartet, ist es heute eine vielfältige Mediengruppe, die sich mit wachsendem Erfolg in verschiedenen Dienstleistungsbereichen engagiert. Werfen Sie einen spannenden Blick hinter die vielfältigen Kulissen unseres Hauses und erleben Sie, wie eine regionale Tageszeitung entsteht. Zum Abschluss steigen wir der Sächsischen Zeitung aufs Dach - und genießen den einzigartigen Blick über Dresden.

Anschließend laufen wir entlang der Ostraallee und dem Zwinger in Richtung Sächsicher Landtag (ca. 10 Minuten Fußweg).

Während unseres Besuchs im Sächsischen Landtag haben wir am Nachmittag die Möglichkeit, den Landtagsabgeordneten bei ihrer Tätigkeit "über die Schulter" zu schauen. Dabei werden im persönlichen Gespräch Franziska Schubert, MdL und Stephan Meyer, MdL, beides Oberlausitzer Abgeordnete, als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung stehen und uns mit den Besonderheiten von Sitzungs- und Ausschusswoche, Anhörungen, Wahlkreisarbeit und dem sonstigen parlamentarischen Geschäftsbetrieb vertraut machen.

Zustiegsmöglichkeiten: 08:00 Uhr, Zittau (Bahnhof), 08:30 Uhr Löbau Bushaltestelle Kaufland!

Über die genauen Abfahrtszeiten, die sich am Arbeitsplan des Parlamentes orientieren, informieren wir die Teilnehmer der Bildungsfahrt schriftlich ca. 2 Wochen vor dem Termin.

Bitte melden Sie sich bis zum 23. März 2018 in den Geschäftsstellen der Volkshochschule an (begrenzte Platzzahl)!

Kurs abgeschlossen Bildungsfahrt: Medien und Politik

Zittau, ab Di., 15.5., 10.00 Uhr ,Leipzig, 1 Termin(e)

Medien sind ein wichtiger Bestandteil in unserer Demokratie, da sie intensiv zur öffentlichen Meinungsbildung beitragen. Und wer kennt sie nicht, die Nachrichten über das politische Tagesgeschehen? Doch wie kommt letzten Endes die Politik ins Fernsehen? Bei einem Tagesausflug zum Mitteldeutschen Rundfunk nach Leipzig werden Ihnen diese und weitere Fragen beantwortet: Was ist der Rundfunkrat und welche Aufgaben hat er? Welche Sender gehören zum MDR? Wo gehen unsere Rundfunk- und Fernsehgebühren hin? Wie sehen die Studios aus, von denen aus wir jeden Tag mit Informationen versorgt werden?

Die Ganztagesexkursion nach Leipzig beginnt um 10:00 Uhr im Landesfunkhaus mit dem Vortrag "Duales Rundfunksystem und Neue Medien". Eine um 13:00 Uhr sich daran anschließende Studioführung in der Media City, mit einem Blick "hinter die Kulissen", rundet das Geschehen ab. Ca. 15:00 Uhr beschließt eine geführte Stadtrundfahrt den Tag.

Eine Bildungsfahrt in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Zustiegsmöglichkeiten voraussichtlich: 06:30 Uhr Zittau (Bahnhof), 07:00 Löbau (Bahnhof),

Abfahrtszeiten werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

Bitte melden Sie sich bis zum 27. April 2018 in den Geschäftsstellen der Volkshochschule an (begrenzte Platzzahl).

freie Plätze Medien, Macht und Mainstream - Zum Vertrauensproblem des Journalismus

Löbau, ab Do., 31.5., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 2, 1 Termin(e)

Viele Mediennutzer äußern Zweifel an der Glaubwürdigkeit der etablierten Medien und bemängeln enge Meinungskorridore im Journalismus. Selbst der damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier wunderte sich 2014 über die "erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen", und über den "Konformitätsdruck in den Köpfen von Journalisten".
Dieser Vortrag mit anschließender Diskussion soll zeigen, welche sanften Mechanismen zur Konformität in der Berichterstattung über wichtige Themen führen können: Dieser Mainstream-Effekt hat mit professionellen Auswahlkriterien in den Redaktionen zu tun, aber ebenso mit Lobby-Netzwerken und vertraulichen Hintergrundkreisen, mit der sozialen Herkunft der Journalisten und den verschlechterten Arbeitsbedingungen der Branche. Dr. Uwe Krüger und Peter Stawowy, zwei gestandene Medien-Profis, werden ihre Sicht der Dinge erläutern und darüber miteinander und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Dr. Uwe Krüger ist Diplom-Journalist, Medien- und Politikwissenschaftler. Während seines Studiums hielt er sich zeitweise zu Studien- und Forschungszwecken in Rostow am Don (Russland) auf. 2003/04 absolvierte er ein Volontariat bei der Leipziger Volkszeitung. Von 2007 bis 2010 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Praktische Journalismusforschung in Leipzig (IPJ) und Redakteur des Fachmagazins für Journalismus Message. Er hielt Vorträge bei nationalen und internationalen Fachkonferenzen und arbeitete als freier Journalist und PR-Texter. Im Oktober 2012 trat er eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig an. Dort schloss er 2013 seine Dissertation "Meinungsmacht" ab. Seine Forschungsschwerpunkte sind Journalistische Ethik, Journalismus und PR, Journalismus und Social Media, Schwerpunkte in der Lehre sind methodisches Recherchieren und der Printbereich.

Peter Stawowy, M.A. arbeitet als Medienberater, Dozent, Moderator und Journalist. Seit 2010 betreibt er das Medienblog FLURFUNK (www.flurfunk-dresden.de), dass sich mit der sächsischen Medien- und Politikszene beschäftigt. 2014 erschien erstmals das gedruckte Hochglanzmagazin FUNKTURM auf Basis des Blogs. Peter Stawowy hat Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster studiert. Er ist Mitbegründer von “Radio Q”, dem Hochschulradio für Münster. 1999 bis 2000 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Grimme Institut in Marl. Nach dem Volontariat und Redakteurstätigkeit beim kressreport wechselte Stawowy 2003 als Chefredakteur zur Jugendzeitschrift Spiesser nach Dresden, bevor er sich 2008 selbstständig machte.

Anmeldung möglich Ein Besuch im Bundestag

Zittau, ab Fr., 15.6., 10.00 Uhr ,Berlin, 1 Termin(e)

Die Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin ist das weithin sichtbare Symbol des Deutschen Bundestages und gleichzeitig ein Besuchermagnet. Unter ihr beraten und enstcheiden die Abgeordneten. Sie wollten ihnen immer schon bei der Arbeit über die Schulter sehen? Dann besteht während dieser eintägigen Bildungsfahrt die Gelegenheit dazu. Sie erfahren dabei, was die Tätigkeit eines Abgeordneten in ihrer Vielfalt zwischen Plenum, Fraktion und Ausschüssen bzw. Wahlkreisarbeit ausmacht.

Während des Aufenthaltes stehen der Besuch einer Plenarsitzung des Bundestages (11:00 Uhr), die Begegnung und das Abgeordnetengespräch mit Thomas Jurk, MdB (12:00 Uhr), die Möglichkeit zum Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes auf dem Programm.

Zustiegsmöglichkeiten voraussichtlich: 05:30 Uhr, Zittau (Bahnhof), 06:00 Uhr Löbau (Bahnhof), 06:30 Uhr Niesky (Tankstelle an der B 115), 06:55 Uhr Weißkeißel (Bushaltestelle gegenüber Autohaus Weiner)

Bitte melden Sie sich bis zum 25. Mai 2018 in den Geschäftsstellen der Volkshochschule an (begrenzte Platzzahl).

freie Plätze Ein Besuch im Bundestag

Weißwasser, ab Fr., 15.6., 10.00 Uhr ,Berlin, 1 Termin(e)

Die Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin ist das weithin sichtbare Symbol des Deutschen Bundestages und gleichzeitig ein Besuchermagnet. Unter ihr beraten und enstcheiden die Abgeordneten. Sie wollten ihnen immer schon bei der Arbeit über die Schulter sehen? Dann besteht während dieser eintägigen Bildungsfahrt die Gelegenheit dazu. Sie erfahren dabei, was die Tätigkeit eines Abgeordneten in ihrer Vielfalt zwischen Plenum, Fraktion und Ausschüssen bzw. Wahlkreisarbeit ausmacht.

Während des Aufenthaltes stehen der Besuch einer Plenarsitzung des Bundestages (11:00 Uhr), die Begegnung und das Abgeordnetengespräch mit Thomas Jurk, MdB (12:00 Uhr), die Möglichkeit zum Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes auf dem Programm.

Zustiegsmöglichkeitenvoraussichtlich: 05:30 Uhr, Zittau (Bahnhof), 06:00 Uhr Löbau (Bahnhof), 06:30 Uhr Niesky (Tankstelle an der B 115), 06:55 Uhr Weißkeißel (Bushaltestelle gegenüber Autohaus Weiner)

Bitte melden Sie sich bis zum 25. Mai 2018 in den Geschäftsstellen der Volkshochschule an (begrenzte Platzzahl).

Kurs abgeschlossen Zukunft Zittau

Zittau, ab Mi., 2.5., 18.00 Uhr ,Zittau, Christian-Weise-Bibliothek, Veranstaltungsraum, 1 Termin(e)

In vielen Diskussionsrunden derzeit wird zwar ausgiebig über die gegenwärtige Situation gesprochen, aber zu wenig darüber, wie wir uns eigentlich die Zukunft vorstellen. Wie soll unser Lebensumfeld in 10 oder 20 Jahren aussehen? Welche Vorstellungen haben wir davon?

Unter dem Titel "Zukunft Zittau" wird an drei Abenden unter den Fragestellungen "Wie werden wir miteinander reden?", "Wer wird hier wie leben?" und "Was wird hier sein?" mit interessierten Zittauer_innen über die Zukunft in ihrer Stadt gesprochen.

Jeder Abend wird so aufgebaut sein, dass ein "Externer" (also Nicht-Zittauer) in einem kurzen Einstieg seinen Eindruck der aktuellen Situation von außen und seine persönliche Sicht möglicher Ursachen und Veränderungsmöglichkeiten anspricht, in einem zweiten Teil werden zwei Zittauer_innen mit dem Gast auf dem Podium diskutieren und anschließend wird das Publikum in die Diskussion einbezogen.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Die vorgesehenen Termine:
02.05.18: Zukunft Zittau: Wie werden wir miteinander reden?
16.05.18: Zukunft Zittau: Wer wird hier wie leben?
29.05.18: Zukunft Zittau: Was wird hier sein?

Veranstaltungsort wird der Saal in der Christian-Weise-Bibliothek, Neustadt 47, 02763 Zittau sein.

Eine Veranstaltung des Büro Dresden der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit der Volkshochschule Dreiländereck.

Kurs abgeschlossen Erbrecht

Löbau, ab Di., 6.3., 16.30 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 5, 1 Termin(e)

Alles was Erb-Recht ist!
Im Kurs werden folgende Fragen besprochen: Wer ist eigentlich Erbe? Was ist unter der gesetzlichen Erbfolge zu verstehen? Wann ist es sinnvoll ein Testament zu errichten? Welche Rechtsfolgen des Testaments ergeben sich dann, welche Arten von Testamenten gibt es, was ist ein Pflichtteilsrecht?

Kurs abgeschlossen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

Löbau, ab Di., 13.3., 16.30 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 5, 1 Termin(e)

Ein großer Teil der Bevölkerung geht immer noch davon aus, dass im Falle eines Unfalles, einer schwer- wiegenden Krankheit oder einer seelischen Krise, die eigenes rechtsgeschäftliches Handeln - wie z.B. eine Wohnungsauflösung - unmöglich macht, dies doch der Angehörige tun könne. Genau das ist jedoch nach der Gesetzeslage nicht möglich. Vielmehr ist ein amtlicher Betreuer zu bestimmen. Ein Zustand, der nur durch eine Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung verändert werden kann. Da auch Ehegatten und Kinder nur mit Vollmachten für Angehörige eintreten können, empfiehlt es sich, bereits in guten Tagen für einen möglichen Ernstfall vorzusorgen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Vorsorge, die Vorsorgevollmacht, die Betreuungs- und Patientenverfügung. Diese werden Ihnen in diesem Vortrag erläutert.

freie Plätze Vorankündigung Bildungsfahrt: Dresden - Kultur und Genuss

Weißwasser, ab Sa., 22.9., 10.00 Uhr ,Weißwasser, Abfahrt Busbahnhof, 1 Termin(e)

Wir kommen in Dresden ca 12:30 Uhr an und haben bis zur Abfahrt zum Albrechtsberg um 14:30 Uhr Zeit in Eigenregie durch Dresden zu schlendern.
Ab 15 Uhr lädt uns Winzer Müller zur Schlenderweinprobe ein.
Bei einem Spaziergang entlang der Elbschlösser wird er uns eine Reihe von Informationen zur Geschichte der Schlösser, des Parks und natürlich vom Weinbau am Elbhang vermitteln. Die Weine probieren wir dann bei den schönsten Ausblicken auf Dresden und die Elbe (3 Proben).

Zur kulinarischen Weinprobe und Essen aus dem Land Spanien geht es dann gegen 17 Uhr in das Kavaliershaus auf dem Albrechtsberg.
Winzer Müller möchte uns eine kulinarische Folge von erfreulichen Produkten des Essens und Trinkens Spaniens anbieten, auch um uns anzuregen, dieses und jenes in unserem häuslichen Speiseplan aufzunehmen. Denn Spanien ist nicht nur ein Land voller touristischer Höhepunkte, sondern auch ein dankbares Feld für gutes Essen und sehr interessanter Weine.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test