Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur- Gestalten >> Kunst / Kulturgeschichte

Seite 1 von 1

freie Plätze Vorankündigung: Bildungsfahrt - Weihnachten in schlesischen Schlössern II

Weißwasser, ab Sa., 7.12., 8.00 Uhr ,Weißwasser, Busbahnhof, 1 Termin(e)

Noch einmal geht es ins weihnachtliche Niederschlesien. Im Hirschberger Tal angekommen werden bei einem winterlichen Parkspaziergang weihnachtliche Gedichte von einem schlesischen Autoren vorgetragen. Exklusiv für die Volkshochschule folgt in einem anderen Schloss ein kleines Klavier-Konzert . Die schlesische Weihnachtsküche können wir dann in aller Ruhe geniessen bevor es in das Riesengebirgsmuseum geht, wo wir interessante Fakten über das Leben im Riesengebirge in früheren Zeiten erfahren. Zum Abschluss geht es zu einem Wasserschloss, wo uns Kaffee und Kuchen erwarten.
Es werden andere Stationen angefahren als 2017.

Die Reise wird von Herrn Matthias Prasse, Kulturhistoriker und Buchautor begleitet.
Gebühr beinhaltet die Fahrt, Reiseleiter, alle Eintritte.
Die Kosten (ca 22 €) für das Drei-Gang-Menü und Kaffee und Kuchen sind vor Ort selbst zu entrichten.
Wichtig: wintergeeignete Schuhe

freie Plätze Salvador Dali Ausstellung Zittau/Görlitz

Zittau, ab Mi., 13.3., 14.00 Uhr ,Städtische Museen Zittau, 1 Termin(e)

Zeitpunkt: März 2019
Salvador Dalí (1904-1989) gehörte zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Er prägte die Kunst des Surrealismus wie kein zweiter. Überdies verstand er es, altmeisterlich zu malen und erreichte nicht zuletzt damit eine Berühmtheit und Popularität über begrenzte Sammlerkreise hinaus.
Innerhalb seines Oeuvres gibt es Sujets, die Bezugspunkte zur Sammlung der Städtischen Museen Zittau bilden. Besonders gilt dies für die sakralen Themen, darunter der von Dalí gemeinsam mit anderen Künstlern realisierte Zyklus zur Illustration der Apokalypse des Johannis. Nun besteht die Chance, den kompletten Zyklus gemeinsam mit anderen grafischen Arbeiten Dalís in einer Ausstellung in Zittau zu zeigen.
In Zittau werden 80 Werke des Künstlers und seiner Zeitgenossen zu sehen sein - für die Oberlausitz ein einzigartiges Kunsterlebnis.
Die Schau ist Teil eines großen Ausstellungsprojekts der Städtischen Museen Zittau gemeinsam mit dem Kulturhistorischen Museum Görlitz. Im Görlitzer Kaisertrutz werden weitere 200 Werke zu sehen sein.
Die Exkursion beginnt in Zittau mit einer Führung durch die Ausstellung. Mit dem Bus fahren wir gemeinsam nach Görlitz, um uns durch 2. Teil der Ausstellung im Kaisertrutz führen zu lassen.

freie Plätze Exkursion: Mit dem Fahrrad auf dem Holzhauspfad unterwegs

Niesky, ab So., 9.6., 14.00 Uhr ,Niesky, Museum Konrad-Wachsmann-Haus, Goethestraße 2, 1 Termin(e)

In Niesky können Sie sich sprichwörtlich auf den "Holzweg" begeben. Entlang des Holzhauspfades können Sie fast 100 Holzhäuser, die sich auf vier Siedlungen verteilen, bestaunen.
Errichtet wurden die Fertigteilhäuser aus Holz von der Firma Christoph & Unmack, die in den 1920er Jahren zu Europas größter Holzbaufirma mit einem weltweiten Absatzmarkt aufstieg.
Auf dem Doeckerplatz befinden sich Wohnhäuser für einfache Arbeiter, höhere Angestellte wohnten auf der Christophstraße. Neben den zahlreichen Mehrfamilienhäusern prägen ein Kindergarten aus Holz, ein Verkaufspavillon sowie die katholische Kirche Sankt Joseph das Erscheinungsbild der ehemaligen Musterhaussiedlung.
Weiter geht es dann mit dem Rad in die ehemalige Werksiedlung auf der Raschkestraße. Hier ist besonders das Haus Wendefurth zu erwähnen. Das auffällige Haus wurde deutschlandweit insgesamt 15-mal errichtet.
Am Eingang der ehemaligen Beamtenwohnsiedlung auf der Goethestraße steht das bekannteste der Nieskyer Holzhäuser- das Konrad-Wachsmann-Haus, benannt nach seinem berühmten Architekten. 2014 wurde das Baudenkmal als Museum wiedereröffnet und zeigt nun im Inneren die Dauerausstellung Holzbauten der Moderne.
Bei einem gemeinsamen Picknick (selbst mitgebracht) im großen, parkähnlichen Garten des Konrad-Wachsmann-Hauses kann die Fahrradtour gemütlich ausklingen.

In der ehemaligen Musterhaussiedlung Neuödernitz beginnt die gemeinsame Radtour. Treffpunkt ist die Holztafel zur Katholischen Kirche an der Ecke Rosenstraße/ Konrad-Wachsmann-Straße.

Eine Anmeldung in der Volkshochschule ist erforderlich.

freie Plätze Atelierbesuch: Klavierbau-Manufaktur August Förster und Intarsien-Manufaktur von

Weißwasser, ab Fr., 5.4., 14.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Foyer, 1 Termin(e)

Kunst/ Handwerk dort zu erleben, wo es entsteht, ist eine ganz besondere Erfahrung. Der Atelier- bzw. Werkstattbesuch möchte die Möglichkeit schaffen, im kleinen Kreis ganz ungezwungen mit den Kunsthandwerkern ins Gespräch zu kommen und die Werke am Ort ihrer Entstehung kennenzulernen.

AUGUST FÖRSTER - Klavierbau ... mehr als 150 Jahre faszinierender Klang durch Handwerkskunst
Derzeit werden in der Firma AUGUST FÖRSTER in Löbau von 36 Mitarbeitern ca. 80 Flügel und ca. 120 Pianos im Jahr hergestellt. Fachinteressierten und Kunden wird die Möglichkeit geboten, sich bei einer Führung durch die Produktion mit eigenen Augen von der kunsthandwerklichen Fertigung zu überzeugen.

INTARSIENMANUFAKTUR von Fanny Bracke in Reichenbach
Seit ihrer Ausbildung zur Tischlerin fasziniert sie die Intarsienkunst - ein sehr altes Kunsthandwerk. Sie möchte dieses im modernen Design aufleben lassen. Seit März 2017 arbeitet sie als freiberufliche Designerin in ihrem Atelier. Hier entstehen kleine und große Unikate mit dem Hauptaugenmerk auf das Intarsiendesign.
Fanny Bracke: "Es ist einfach toll, hier als Jungunternehmerin wahrgenommen zu werden und selbst ein Teil der regionalen Entwicklung zu sein."

Treffpunkt: Volkshochschule, Jahnstraße 50 in Fahrgemeinschaft, Abfahrt 12:45 Uhr
Gebühr inkl. Kosten für beide Führungen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test