Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik, Gesellschaft, Umwelt >> Allgemein - Politik, Gesellschaft, Umwelt

Seite 1 von 5

Anmeldung möglich Themenabend: Verwaltung am Limit? Über Reichsbürger, Selbstverwalter und Staaten

Zittau, ab Do., 26.10., 18.30 Uhr ,Zittau, Christian-Weise-Bibliothek, Veranstaltungsraum, 1 Termin(e)

Neben den vielen bedeutenden Ereignissen im vergangen Jahr hat insbesondere ein Thema die bundesweite Medienöffentlichkeit bestimmt: "Reichsbürger". Vor allem kommunale Verwaltungsangestellte sehen sich zunehmend mit Anhängern dieser heterogenen Gruppierung auseinandergesetzt, die überregional in Erscheinung treten.
In unserem Seminar erhalten Sie einen klaren Überblick über die Reichsbürgerbewegung, ihren Ursprung, ihre Ideologie sowie ihre Instrumente, mit denen sie versucht, die Verwaltungsbehörden zu blockieren. Die Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen sollen Sie zu einem selbstsicheren Umgang mit "Reichsbürgern" befähigen.
Referent:
Sebastian Trept, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der
TU Dresden, Institut für Politikwissenschaften

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V.

freie Plätze Themenabend: Mayday, Mayday - wohin steuert Europa?

Zittau, ab Mi., 29.11., 19.00 Uhr ,Zittau, Christian-Weise-Bibliothek, Veranstaltungsraum, 1 Termin(e)

Der Brexit und Trump versetzen der EU einen ungeahnten Stresstest. Dies führt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern zur Diskussion über die Europäische Gemeinschaft. Kommt es zum weiteren Zerfall der EU oder ergeben sich neue Möglichkeiten und Chancen? Die Fragen ob es zu einem neuen Aufbruch oder der Beschädigung der Europäischen Union kommt, wollen wir an diesem diskutieren. Mit dabei sind:
- Detleff Bischoff, Honorarkonsul von Malta und Geschäftsführer der Connex Steuer- und Wirtschaftsberatung GmbH
- Michael Bräuer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
- Frank Alt, Geschäftsführer der MS PowerTec GmbH Zittau

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Wilhelm-Külz-Stiftung Dresden.

Anmeldung möglich Digitalisierung und Demokratie - Risiko oder Chance? (Smart Democracy)

Löbau, ab Di., 10.10., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Fundus, 1 Termin(e)

Digitalisierung ist mehr als Technik. Sie verändert unser soziales Miteinander, macht Privates öffentlich, verändert unseren Alltag. Unmittelbare Beteiligung aller an politischen Fragen scheint möglich. Freies Engagement wird allerdings schwieriger, wenn der Preis dafür die totale Transparenz des eigenen Verhaltens ist. Wir fragen: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf aktuelle politische Auseinandersetzungen? Unterläuft der in vielen Bereichen unkontrollierbare und undurchschaubare technische Wandel unsere Freiheit und Demokratie? In welchem Verhältnis stehen Chancen und Risiken?
Referent: Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org
Moderatorin: Marina Weisband, Rednerin in den Bereichen politische Partizipation, Privacy, digitale Gesellschaft, Medien und Krisen


Ablauf:
17:00 Uhr: Begrüßung und Einstimmung auf das Thema mit kurzem Vortrag durch den Landesfilmdienst Sachsen
18:00 Uhr: Live-Übertragung einer Expertenrunde zum Thema "Digitalisierung und Demokratie" aus der Volkshochschule Ennepe-Ruhr-Süd
20:00 Uhr: moderierte Diskussionsrunde mit Teilnehmenden in Löbau und Ausprobieren aktiver Medieninhalte zum Thema

in Kooperation mit
Landesfilmdienst-Sachsen (www.landesfilmdienst-sachsen.de)
Institut B3 (www.institut-b3.de)

Anmeldung möglich Hate Speech - Umgang mit Hasskommentaren im Netz (Smart Democracy)

Löbau, ab Di., 7.11., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Fundus, 1 Termin(e)

Zwei Drittel aller Internetnutzer waren schon Zeuge von Hassbotschaften im Netz. Insbesondere in den sozialen Netzwerken sind verrohte Sprache, Beleidigungen und Hetze weit verbreitet. Das Phänomen der Hassrede bringt nicht nur juristische Implikationen mit sich, sondern hat auch Auswirkungen auf unser Verständnis von gesellschaftlichem Diskurs und Debattenkultur. Wer ist von Hate Speech betroffen? Wie ist die rechtliche Einordnung im Spannungsfeld zwischen Meinungsfreiheit und Menschenverachtung? Wie kann eine offene und demokratische Kommunikationskultur gestärkt werden? Welche Strategien benötigt jede/r Einzelne im Umgang mit Hassrede im Netz?
Die Veranstaltung greift das Phänomen Hate Speech aus unterschiedlichen Perspektiven auf und diskutiert Maßnahmen zu seiner Bekämpfung.

Referent: Dr. Martin Lindner, Literatur- und Kommunikationswissenschaftler, Consultant und Partner bei wissmuth.de
Moderator: Wolfgang Brinkschulte, Journalist beim Mitteldeutschen Rundfunk, Autor und Moderator


Ablauf:
17:00 Uhr: Begrüßung und Einstimmung auf das Thema mit kurzem Vortrag durch den Landesfilmdienst Sachsen
18:00 Uhr: Live-Übertragung einer Expertenrunde zum Thema "Digitalisierung und Demokratie" aus der Volkshochschule Chemnitz
20:00 Uhr: moderierte Diskussionsrunde mit Teilnehmenden in Löbau und Ausprobieren aktiver Medieninhalte zum Thema

in Kooperation mit
Landesfilmdienst-Sachsen (www.landesfilmdienst-sachsen.de)
Institut B3 (www.institut-b3.de)

freie Plätze Zu Besuch im Sächsischen Landtag

Weißwasser, ab Do., 16.11., 10.00 Uhr ,Dresden, 1 Termin(e)

Der heutige Sächsische Landtag trat zum ersten Mal am 27. Oktober 1990 als Landesparlament in der Bundesrepublik Deutschland zusammen. Zuvor hatte die Friedliche Revolution im Herbst 1989 den Weg zur parlamentarischen Regierungsform geebnet. Am 3. Oktober 1993 tagte der Landtag erstmals im neuen Plenarsaal. Von 1994 bis 1997 erfolgte die Umgestaltung des gesamten baulichen Ensembles, so wie wir es heute kennen.

Zu Beginn des Tages erfolgt ein Besuch der Gedenkstätte Bautzner Straße, deren Mauer, die das Gelände der damaligen Bezirksverwaltung Dresden des Ministeriums für Staatssicherheit/des Amtes für Nationale Sicherheit (MfS/AfNS) zur Straße hin abschloss, sicher vielen noch bekannt ist. Im Herbst 1989 stand sie mit den spontan entstandenen Aufschriften für den Verlauf der friedlichen Revolution in Dresden. Am 5. Dezember 1989 besetzten Dresdner Demonstranten die Gebäude der MfS/AfNS-Bezirksverwaltung sowie die dazugehörige Untersuchungshaftanstalt. An diesem Tag wurde in Dresden, ohne die Anwendung von Gewalt, ein wichtiger Schritt hin zur Entmachtung der Staatssicherheit und damit zum baldigen Sturz der SED-Führung getan. Als Gedenkstätte steht dieser Erinnerungsort heute allen interessierten Besuchern offen. Zum Gedenken an die friedliche Revolution von 1989 wurde ein Stück der zum Teil bereits abgerissenen Mauer der MfS-Bezirksverwaltung am Eingang zur heutigen Gedenkstätte wiedererrichtet.

Während unseres Besuchs im Sächsischen Landtag, ab ca. 13:30 Uhr, besteht nun die Chance, den Landtagsabgeordneten bei ihrer Tätigkeit "über die Schulter" zu schauen. Thomas Baum, MdL und Lothar Bienst, MdL, beides Oberlausitzer Abgeordnete, werden dabei als kompetente Ansprechpartner im Gespräch zur Verfügung stehen und uns mit den Besonderheiten von Sitzungs- und Ausschusswoche, Anhörungen, Wahlkreisarbeit und dem sonstigen parlamentarischen Geschäftsbetrieb vertraut machen. Im Anschluss an die Gesprächsrunde mit den Abgeordneten findet eine Führung durch den Landtag mit dem Besuch einer Plenarsitzung statt.

Zustiegsmöglichkeiten: voraussichtlich 07:15 Uhr Niesky, Bushaltestelle Horkaer Str., 08:00 Uhr Weißwasser Bahnhof

Über die genauen Abfahrtszeiten, die sich am Arbeitsplan des Parlamentes orientieren, informieren wir die Teilnehmer der Bildungsfahrt schriftlich ca. 2 Wochen vor dem Termin.

Bitte melden Sie sich bis zum 27. Oktober 2017 in den Geschäftsstellen der Volkshochschule an (begrenzte Platzzahl)!

freie Plätze Vereinsrecht aus anwaltlicher Sicht

Löbau, ab Mi., 25.10., 16.30 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 6, 1 Termin(e)

In Deutschland gibt es rund 600.000 Vereine. Neugründungen erfolgen häufig im sozialen, gesundheitlichen oder Bildungsbereich. Dieses, oftmals ehrenamtliche, Engagement von Vorständen in den Vereinen ist ein wichtiger und belebender Faktor für unsere Städte und Gemeinden. Dabei möglicherweise auftretenden Unsicherheiten will dieser Vortrag entgegenwirken. Neben den Strukturen und dem grundsätzlichen Aufbau von Vereinen beschäftigt sich dieser Vortrag mit folgenden Fragen: Welche Befugnisse hat ein Vorstand, wie steht es um die Haftungsfragen oder welche Pflichten sind seitens der Vorstände zu erfüllen?

freie Plätze Vereinsrecht aus anwaltlicher Sicht

Zittau, ab Mi., 1.11., 16.30 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 5.15, 1 Termin(e)

In Deutschland gibt es rund 600.000 Vereine. Neugründungen erfolgen häufig im sozialen, gesundheitlichen oder Bildungsbereich. Dieses, oftmals ehrenamtliche, Engagement von Vorständen in den Vereinen ist ein wichtiger und belebender Faktor für unsere Städte und Gemeinden. Dabei möglicherweise auftretenden Unsicherheiten will dieser Vortrag entgegenwirken. Neben den Strukturen und dem grundsätzlichen Aufbau von Vereinen beschäftigt sich dieser Vortrag mit folgenden Fragen: Welche Befugnisse hat ein Vorstand, wie steht es um die Haftungsfragen oder welche Pflichten sind seitens der Vorstände zu erfüllen?

freie Plätze Vereinsrecht aus steuerlicher Sicht

Zittau, ab Do., 9.11., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 5.15, 1 Termin(e)

Schwerpunkt dieses Vortrages ist die Betrachtung des Vereinsrecht aus steuerlicher Perspektive. Dabei wird auf die vier Säulen der Vereinstätigkeit wie ideeller Bereich, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb eingegangen.

freie Plätze Effektive Pressearbeit für Vereine

Löbau, ab Mi., 18.10., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Fundus, 1 Termin(e)

Ihr Verein hat viele Veranstaltungen und tolle Projekte, aber die Zeitung interessiert sich nicht dafür? Wenn die Redakteure nicht auf Ihre E-Mails oder Anrufe reagieren oder falsche Informationen drucken, dann kann Ihnen dieser Kurs helfen.
Wir beschäftigen uns mit dem Aufbau und der Organisation der Pressearbeit im Verein: Ansprechpartner finden, Beziehungen aufbauen und Pflegen, Pressemitteilungen schreiben und Pressemappen anlegen.
Mit den Ideen aus dem Workshop können Sie Ihre Herangehensweise an die Pressearbeit überdenken, überarbeiten und Ihre Vereinsarbeit an den Mann bringen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte werden zu Beginn des Workshops mit den Teilnehmern festgelegt.

freie Plätze Effektive Pressearbeit für Vereine

Niesky, ab Fr., 29.9., 9.00 Uhr ,Geschäftsstelle Niesky, Kursraum 2.02, 1 Termin(e)

Ihr Verein hat viele Veranstaltungen und tolle Projekte, aber die Zeitung interessiert sich nicht dafür? Wenn die Redakteure nicht auf Ihre E-Mails oder Anrufe reagieren oder falsche Informationen drucken, dann kann Ihnen dieser Kurs helfen.
Wir beschäftigen uns mit dem Aufbau und der Organisation der Pressearbeit im Verein: Ansprechpartner finden, Beziehungen aufbauen und Pflegen, Pressemitteilungen schreiben und Pressemappen anlegen.
Mit den Ideen aus dem Workshop können Sie Ihre Herangehensweise an die Pressearbeit überdenken, überarbeiten und Ihre Vereinsarbeit an den Mann bringen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte werden zu Beginn des Workshops mit den Teilnehmern festgelegt.

Seite 1 von 5

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test