Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur- Gestalten >> Kunst / Kulturgeschichte

Seite 1 von 1

freie Plätze Unterwegs in Malaysia und Indonesien

Weißwasser, ab Do., 7.5., 18.30 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 2, 1 Termin(e)

Das Fernweh führt manch einen in entlegene Weltgegenden - wie den Referenten des Abends. Wo Traumstrände locken und türkisfarbenes Meer den Blick magisch anzieht, gibt es noch viel mehr zu entdecken. Ein reiches kulturelles Erbe, eine einzigartige Natur und eine bewegte Geschichte prägen diese beiden Länder. Wer die heutigen Nachrichten aus der Inselwelt besser verstehen und einordnen will - oder selbst eine Reise plant - dem hilft ein wenig Hintergrundwissen über die Zeit der Kolonialherrschaft und Unabhängigkeit. Was es mit der Politik der Assimilation auf sich hat und wie diese sich auf die Situation der indigenen Minderheiten auswirkt, wird am Beispiel der Orang Asli, der Ureinwohner Kalimantans (Borneo), beleuchtet. Ein spannender Themenabend mit ungewohntem Blickwinkel.
Anmeldung bis 30.04.2020.

Kurs abgeschlossen Vortrag: "Lebe und genieße jetzt" - Einflüsse asiatischer Kunst auf die europäis

Weißwasser, ab Fr., 6.3., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 3, 1 Termin(e)

Im Vortrag wird auf nachhaltige Einflüsse asiatischer Kunst auf die europäische Malerei eingegangen, die in vielfältiger Form ihren Widerhall fanden. Künstler wie Boucher, Manet, Monet, van Gogh, Whistler oder Klimt griffen beeindruckt die neuartig anmutenden Bildschöpfungen auf und verarbeiteten sie innerhalb ihrer Gesamtwerke. Diese Beziehungen werden mit vielen Bildbeispielen aufgezeigt.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kurs abgeschlossen Vortrag: Wie alt war man, wenn man "alt" war?

Zittau, ab Di., 3.3., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.02, byod, 1 Termin(e)

Wir alle haben spontane Assoziationen zum "Alter". Wer aber denkt, dass die alten Menschen in früheren Zeiten es leichter hatten, wird eines Besseren belehrt. Im Mittelalter wurden alte Frauen schnell der Hexerei verdächtigt, die jungen Griechen verhöhnten ihre Großväter als "alte Geizkrägen", und im Italien der Renaissance meinte man aufseufzend, nur mit dem täglichen Glas Rotwein den "ergrauenden Launen" des Alters beizukommen. Wurde man im Alter respektiert oder abgeschoben? Bereits Cicero formulierte einen bis heute aktuellen Gedanken, dass "das Alter ...nur dann respektiert wird, wenn es um seine Rechte kämpft und sich seine Unabhängigkeit und Kontrolle über das eigene Leben bis zum letzten Atemzug bewahrt". Der berühmte Arzt der Spätantike, Claudius Galenus, empfiehlt gegen etwaige Altersanfälle das laute Lesen. Vielfältige Gedanken zu diesem Thema werden mit einem spannenden kunsthistorischen Exkurs unterlegt.

freie Plätze Stadt- und Kirchenführung in Bad Muskau

Bad Muskau, ab Mi., 29.4., 16.00 Uhr ,02953 Bad Muskau, Kirchstraße 34, 1 Termin(e)

Kleine Stadt und 5 Kirchen
Treffpunkt: 02953 Bad Muskau, Kirchstraße 34 (am Markt bei Bäcker Dreißig)

freie Plätze Vorträge mit Tagesfahrt: Schlesische Kirchen

Weißwasser, ab Mi., 3.6., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 3, 3 Termin(e)

"Jeder soll nach seiner Façon selig werden" König Friedrich II. "Der Große"
Die Länder der böhmischen Krone, zu denen auch Schlesien und die Oberlausitz gehörten, wurden von Luthers Kirchenreformbewegung im 16. Jahrhundert fast völlig erfasst. Viele protestantische Kirchengemeinden sind entstanden. Trotzdem führten die religiösen Unterschiede zwischen den Konfessionen zu Unfrieden und Streit und lösten letzendlich den Dreißigjährigen Krieg aus. Zum Verständnis der Geschichte der Oberlausitz, Schlesiens, wie auch ganz Deutschlands ist die Kirchengeschichte unentbehrlich. Und doch weisen die einzelnen Länder große Unterschiede in Bezug auf die Annahme der Reformation auf. Am Beispiel der benachbarten Herrschaften, der oberlausitzer Standesherrschaft Muskau und dem schlesischen Fürstentum Sagan werden in den Vorträgen die Unterschiede und Ursachen des eskalierenden Streites untersucht, aber ebenfalls die Bemühungen und Maßnahmen, die schließlich zum Religionsfrieden geführt haben. Auch die besondere Kirchen-Architektur, die nach der Reformation vor allem in Schlesien entstanden ist, wird an Beispielen erläutert. Damals wie heute ist die Religionsfreiheit auf der Grundlage des Grundgesetzes im globalen Zusammenleben der Völker wichtiger denn je zuvor!

Vorträge und Tagesfahrt sind fachspezifisch aufgebaut und nicht einzeln buchbar.

1. Vortrag am Mittwoch 03.06.2020 um 17.00 Uhr - 18:30 Uhr
Warum es den oberlausitzer Protestanten besser ging? - weil die Obrigkeit weit weg war!

2. Vortrag am Mittwoch 10.06.2020 um 17.00 Uhr - 18:30 Uhr
Reformer und ihre Widersacher - Schlesische Christen im Streit mit der Obrigkeit

3. Tagesrundfahrt am Samstag 13.06.2010, Beginn 10:00 Uhr, Ende ca.17:00 Uhr
(Abfahrt und Ankunft VHS Weißwasser, Jahnstraße 50)
Besichtigung verschiedener Kirchenbauten in der Oberlausitz und Schlesien: Pechern - Podrosche - Priebus/Przewóz - Sagan/Zagan - Grünberg
Mittagessen in Zagan (Selbstzahler)

freie Plätze Vortrag: Die Sami - ein altes Volk in der Arktis

Weißwasser, ab Do., 14.5., 17.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 2, 1 Termin(e)

Kleine autochthone Minderheiten in Europa - Samen in Skandinavien
Die nordischen Cousinen der Sorben leben zwischen Tradition und Moderne. Der Vortrag beschäftigt sich mit der Rentierzucht und anderen traditionellen Lebensbereichen der Sami im Kontext einer modernen Gesellschaft und vermittelt weitere Traditionen dieser Minderheit in der Arktis.

freie Plätze Galerie- und Atelierbesuch: Galerie Brandenburg und Keramikatelier

Weißwasser, ab Fr., 24.4., 14.00 Uhr ,03046 Cottbus, Güterzufuhrstraße 7, 03055 Cottbus, Süd-Ost 1, 1 Termin(e)

Kunst dort zu erleben, wo sie entsteht, ist eine ganz besondere Erfahrung. Der Atelierbesuch möchte die Möglichkeit schaffen, im kleinen Kreis ganz ungezwungen mit den Künstler ins Gespräch zu kommen und die Werke am Ort ihrer Entstehung kennenzulernen.
Unsere erste Station ist die Galerie Brandenburg in Cottbus. In den historischen Räumlichkeiten des Großenhainer Bahnhofs aus dem Jahre 1873 werden etablierten Künstlern großzügige Ausstellungsflächen geboten und junge Nachwuchskünstler aus allen Gattungen der bildenden Künste gefördert. Die Galerie versteht sich als Ort des Entdeckens und Erfahrens - als Möglichkeit zeitgenössische Kunst zu Erleben.
Die zweite Station führt uns auf das großzügige Grundstück mit Atelier und Wohnhaus der freiberuflichen Keramikerin Rita Grafe. Sie hat sich hauptsächlich dem Raku verschrieben - eine alte japanische Töpfer-Technik, aber mehr noch eine innere Einstellung, eng verwand mit der Teezeremonie und der Philosophie des Zen Buddhismus.

Treff und Abfahrt 13:00 Uhr von der Volkshochschule Weißwasser, Jahnstraße 50
Fahrt mit Kleinbus oder Fahrgemeinschaft
Anmeldeschluss ist der 14.April 2020.

freie Plätze Vorankündigung: Multivisionsshow - Namibia & Botswana. Abenteuer Afrika

Weißwasser, ab Sa., 7.11., 17.00 Uhr ,Weißwasser, Telux Säle, -Lichthaus- , Str. der Einheit 2-24, 1 Termin(e)

Die Leinwandreise startet in den spektakulären Landschaften und Nationalparks Botwanas. Das Land ist nicht nur für Afrika-Kenner eine der Top-Reise-Destinationen des Kontinents. Neben dem weltberühmten Okavango-Delta sind es vorallem die Gebiete um Moremi und am Chobe-Fluss, die bei Tier- und Naturfreunden aus der ganzen Welt einen klangvollen Namen haben. Aber auch Besuche in der Kalahari und in den weiten Salzpfannen des Landes liegen auf der Reiseroute. Über den tropisch geprägten Caprivi-Streifen und die Viktoria-Fälle führt die Tour ins benachbarte Namibia.

Der Live-Vortrag von und mit dem Fotografen und Buchautoren Kai-Uwe Küchler wird projiziert mit Hochleistungsprojektoren auf einer Riesen-Leinwand.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test