Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Beruf, Computer, Erzieher >> persönliche Weiterentwicklung

Seite 1 von 1

freie Plätze Design Thinking - Gute Ideen sind kein Zufall

Görlitz, ab Mi., 8.5., 18.00 Uhr ,Landratsamt Görlitz, 1 Termin(e)

Design Thinking - Kreativität als Methode
Der Ansatz des Design Thinking beschreibt wie ungewöhnliche Lösungen gefunden werden können, indem Menschen unterschiedlichster Disziplinen sich in einer kreativen Umgebung dem Problem praktisch und aus Sicht der Nutzer nähern. Kern sind das schnelle Herstellen von Prototypen und das Durchlaufen vieler Änderungsschleifen, um schnell zum bestmöglichen Ergebnis zu gelangen.
Im Kurs beschäftigen wir uns daher ebenso praktisch mit den Grundlagen des Design Thinking. Es gibt eine knappe theoretische Einführung in das Prinzip und den grundsätzlichen Ablauf zum Lösen von Problemen. Vor allem aber werden die Teilnehmenden in drei Challenges unterschiedlicher Länge und Komplexität aktiv und testen das Prinzip direkt in der Praxis aus.
Am Ende wird jeder neben den Erfahrungen aus dem Workshop noch ein Geschenk von einem anderen Teilnehmenden mit nach Hause nehmen und gleichzeitig auch einem anderen Teilnehmer etwas schenken.

freie Plätze Reden ist Gold - Schweigen kann jeder!

Zittau, ab Sa., 6.4., 9.00 Uhr ,Zittau, Christian-Weise-Bibliothek, Veranstaltungsraum, 1 Termin(e)

Nur zu 7 % bestimmt der Inhalt die Wirkung unserer Worte - zu 38 % ist es die Stimme und zu 55 % die
Körpersprache.
Da verwundert es kaum, dass ein großer Teil des von uns Gesagten am Anderen vorbeirauscht, obwohl wir eine so wichtige Botschaft zu sagen hatten. Im Gegensatz dazu fällt es uns sehr wohl auf, wenn jemand durch seine bloße Vortragsweise überzeugt, ja sogar begeistert. Vieles davon ist erlernbar. Sprache, Stimme und Ausdruck sind trainierbar; Vorlese- und Vortragskompetenz kann man steigern.

Bewusstmachung und Stärkung der persönlichen stimmlichen Möglichkeiten.
Das Ermöglichen von unerschöpflicher Ausdauer und Kraft durch ökonomischen Umgang mit
Atmung und Stimme.

Referentin
Brigitte Trübenbach
Diplom-Sprechwissenschaftlerin und Germanistin; Lehrtätigkeiten an der Universität Leipzig, dem Herder- Institut Leipzig, der Dresdner Musikhochschule, dem Dresdner Staatsschauspiel, der Sächsischen Staatsoper (Semperoper), der ARD/ZDF-Medienakademie. Fernsehsprecherin bei ARD, MDR und Arte. Zahlreiche Hörbuchproduktionen.

freie Plätze Visualisierung an Flipchart & Co.

Löbau, ab Sa., 23.3., 9.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Fundus, 1 Termin(e)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - wir alle kennen dieses Sprichwort. Und dennoch erleben wir den Arbeitsalltag auch so: Da werden komplizierte Sachverhalte mit Wortsammlungen umschrieben, verkommen Meetings zu monotonen Rede- und Nachfrage-Foren, erzeugen Vorträge breites Gähnen, verliert das Publikum den roten Faden.
Genau hier setzt unser Workshop an, denn häufig kann eine grafisch unterstützte Darstellung sehr viel eingängiger, effektiver und lebendiger vermitteln, worum es Ihnen geht. Bilder unterstützen die Aufnahme des Gesagten, fördern das Verständnis, sorgen für eine lebendigere Gesamtwirkung und hinterlassen tieferen Eindruck.
Alle Techniken sind sofort anwendbar und eignen sich für grafisch unterstütztes Moderieren, die Bereicherung von Präsentationen und das Erstellen von visuellen Protokollen gleichermaßen. Ziel des Workshops sind rasche Erfolge im bewussten Umgang mit Illustrationen, Skizzen oder Scribbles. Dafür geben wir Ihnen Techniken und Kniffe an die Hand, mit denen sich beeindruckend leicht Erfolge einstellen und trainieren an Pinnwand und Flipchart sowohl Technik, als auch inhaltliches Vorgehen.
Ihr Ziel sind weder handwerkliche Perfektion, noch ästhetische Höchstleistungen - der Workshop soll Ihnen ein vielseitiges Hilfsmittel bereitstellen, das Sie in Zukunft bei kommunikativen Herausforderungen vielerlei Art unterstützt.

freie Plätze AdA - Ausbildung der Ausbilder (HWK) - berufsbegleitend

Löbau, ab Di., 4.6., 16.45 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 5, 0 Termin(e)

Der Lehrgang wird auch als Teil IV der Meisterprüfung (HWK) anerkannt.

Betriebliche Ausbilder/innen werden überall dort gebraucht, wo zukünftige Fachkräfte in anerkannten Ausbildungsberufen qualitätsgerecht und anspruchsvoll ausgebildet werden sollen.

Durch die Qualifikation „Ausbildung der Ausbilder (HWK)“ erwerben Sie praxisnahes Wissen, um die verantwortungsvolle Tätigkeit der Ausbildung Ihrer jungen Mitarbeiter erfolgreich ausführen zu können.

Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen die nötigen rechtlichen sowie berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse zur Ausbildung von Auszubildenden und vermittelt Ihnen die notwendigen Kompetenzen in den vier Handlungsfeldern:

1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
3. Ausbildung durchführen
4. Ausbildung abschließen.

Die Lehrgangsinhalte orientieren sich an dem aktuellen Rahmenstoffplan der HWK/IHK und bereiten Sie intensiv auf die HWK-Abschlussprüfung vor. Die vermittelten Kenntnisse sind über die berufliche Erstausbildung hinaus geeignet, neue Mitarbeiter anzuleiten, einzuarbeiten, Personalauswahl- und Führungsaufgaben zu unterstützen.

Die Inhalte richten sich nach den Handlungs- und Themenbereichen entsprechend den Prüfungsvorgaben:

- Allgemeine und rechtliche Grundlagen; das aktuelle Berufsbildungsrecht,
- Ausbildungsplanung,
- Auszubildende einstellen,
- Ausbildung am Arbeitsplatz,
- Lernen fördern,
- Lernen in und Anleiten von Gruppen,
- Begleitung der Auszubildenden und Vorbereitung auf die Abschlussprüfung und Ausbildungsende.
Die zusätzliche Prüfungsgebühr von 160,- Euro wird vor der Prüfung durch die Handwerkskammer separat berechnet.

Zulassungsvoraussetzungen zur Kammerabschlussprüfung (Zulassung wird direkt bei der Kammer geprüft): Abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder mind. 6 Jahre Berufspraxis in einem Beruf.

Bitte beachten Sie, dass für bestehende bzw. beginnende Ausbildungsverhältnisse ab dem 1. August 2009 dieser Qualifizierungsnachweis vom Ausbilder nachgewiesen werden muss.

Prüfung direkt am Kursende am Kursort möglich! (Prüfungsgebühr von ca. 160,- Euro wird anschließend durch die HWK separat berechnet).

Kursmaterialien: "Die Handwerker-Fibel: Band 4: Berufs- und Arbeitspädagogik", ISBN 978-3778309568 / Holzmann Medien 26,90 Euro. Bitte vor Kursbeginn selbst erwerben!

freie Plätze Motorsägen-Kurs

Zittau, ab Do., 7.3., 17.30 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.11, 4 Termin(e)

Wenn Sie im Wald Ihr Brennholz günstig selbst machen wollen, gilt: Der "Motorsägen-Schein" ist Pflicht.

In diesem Kurs lernen Sie die Motorkettensäge in Theorie und Anwendung kennen. In den ersten drei Veranstaltungen erfahren Sie Wissenswertes rund um Aufbau, Funktion, Anwendungsmöglichkeiten und eventuelle Gefahren im Umgang mit der Motorkettensäge. Dabei bildet die fachgerechte Arbeitsweise und Handhabung der Motorkettensäge sowie Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzvorschriften einen wesentlichen Schwerpunkt des Kurses. Am abschließenden Praxistag wenden Sie das Gelernte an, in dem Sie auf einer Freifläche in der Natur mit der Säge praktisch arbeiten lernen.

Kursinhalte:
Theorie:
- Aufbau der Motorsäge und Funktion der Bauteile
- Inbetriebnahme, Pflege und Wartung
- Fällung und Entastung
- Trennschnitte und Schnitttechniken
- Beachten von Sonderbedingungen
- Arbeitsschutz

Praxisteil am Samstagvormittag:
- Inbetriebnahme der Motorkettensäge
- Fällung und Entastung
- Zu Fall bringen von Hängern
- Arbeit im Bruch und Wurf
- Pflege und Wartung der Motorkettensäge

Bitte bringen Sie zu Ihrem eigenen Schutz folgende Dinge mit: schnittfeste Hose, Handschuhe, Helm, Arbeitsschutzschuhe.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test