Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Beruf, Computer, Erzieher >> Erzieherfortbildung >> Fortbildung für Erzieher

Seite 1 von 4

Kurs abgeschlossen Informationsabend Waldorfpädagogik

Zittau, ab Mi., 22.1., 19.30 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.02, byod, 1 Termin(e)

Die Waldorfschule "Jacob Böhme" aus Görlitz stellt an diesem Abend das umfangreiche Konzept der Waldorfpädagogik vor. Lehrkräfte der Einrichtung stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung und geben einen Einblick in den Schulalltag und die Organisation dieses alternativen Lehr- und Lernansatzes über das Namen-Tanzen hinaus. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung.

Kurs abgeschlossen Jungs "ticken" und "spielen" anders

Zittau, ab Di., 4.2., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.03, 1 Termin(e)

"Peng, Knall, Puff, ...!"
Wie gehen wir damit um?
Wann schreite ich ein?
Wie lange halte ich das aus nur zu beobachten?
Kommunikationsregeln auch für Kinder

Entscheidungen treffen, dürfen und müssen?
Eigenständigkeit …
Grenzen?

Kurs abgeschlossen Sprachentwicklung bei Kindern- "Das verwächst sich schon noch- oder doch nicht?"

Zittau, ab Do., 30.1., 19.00 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.02, byod, 1 Termin(e)

o Voraussetzungen für eine normale Sprachentwicklung
o Wann ist die Aussprache und die Grammatik altersgerecht
o Sprachförderndes Verhalten - na klar, aber was kann die Fachkraft wirklich leisten
o Ab wann ist Sprachtherapie erforderlich

Anmeldung möglich Heilpädagogische Zusatzqualifikation

Löbau, ab Mo., 4.5., Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 6, 0 Termin(e)

Die heilpädagogische Zusatzqualifikation (HPZ-2003) soll den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
von Kindertageseinrichtungen, die Kinder zur Integration aufnehmen, Handlungskompetenzen
zur Erfüllung von Aufgaben bei der Erziehung, Bildung, Förderung, Pflege
und Betreuung von behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern vermitteln.
Darüber hinaus soll sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Behindertenhilfe und
der stationären Pflegeeinrichtungen, in denen volljährige Menschen mit Behinderungen
gepflegt und betreut werden, Kompetenzen zur Erfüllung von Aufgaben bei der
Pflege und Betreuung vermitteln.
Die heilpädagogische Zusatzqualifikation ist eine vom Sächsischen Staatsministerium
für Soziales empfohlene Fortbildung.

Inhalte:
Modul 1: Berufsidentität für die Erziehungsarbeit auf heilpädagogischer Grundlage entwickeln
Modul 2 :Erwartungshaltung an heilpädagogisches Handeln bewusst machen und daraus Konsequenzen für die Tätigkeit anbieten
Modul 3 :Beobachten, Erkennen und Verstehen plus allgemeine Grundlagen und altersspezifische Grundlagen
Modul 4 :Gestaltung von Bildungsprozessen plus Pädagogische Modelle und ihre Bedeutung und Entwicklung von Bildungsprozessen sowie Besonderheiten pädagogischer Methoden
Modul 5 :Heilpädagogische Methoden, Anwendbarkeit und Grenzen

Zulassungsvoraussetzungen
- abgeschlossene Berufsausbildung im pflegerischen, sozialpflegerischen oder sozialpädagogischen Bereich und
- mindestens einjährige berufliche Tätigkeit
- zwei Praktika (Nähere Informationen hierzu erfahren Sie bei uns oder in den "Empfehlungen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Durchführung der heilpädagogischen Zusatzqualifikation (HPZ-2003) Vom 28. August 2003".)

Der Kurs beginnt in Absprache mit Ihnen, sobald genügend TeilnehmerInnen gemeldet sind.

auf Warteliste Jungs "ticken" und "spielen" anders

Löbau, ab Mi., 24.6., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Löbau , Kursraum K 6, 1 Termin(e)

"Peng, Knall, Puff, ...!"
Wie gehen wir damit um?
Wann schreite ich ein?
Wie lange halte ich das aus nur zu beobachten?
Kommunikationsregeln auch für Kinder

Entscheidungen treffen, dürfen und müssen?
Eigenständigkeit …
Grenzen?

freie Plätze Jungs "ticken" und "spielen" anders

Niesky, ab Do., 16.7., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Niesky, Kursraum 2.01, 1 Termin(e)

"Peng, Knall, Puff, ...!"
Wie gehen wir damit um?
Wann schreite ich ein?
Wie lange halte ich das aus nur zu beobachten?
Kommunikationsregeln auch für Kinder

Entscheidungen treffen, dürfen und müssen?
Eigenständigkeit …
Grenzen?

Anmeldung möglich Jungs "ticken" und "spielen" anders

Weißwasser, ab Mi., 15.7., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 3, 1 Termin(e)

"Peng, Knall, Puff, ...!"
Wie gehen wir damit um?
Wann schreite ich ein?
Wie lange halte ich das aus nur zu beobachten?
Kommunikationsregeln auch für Kinder

Entscheidungen treffen, dürfen und müssen?
Eigenständigkeit …
Grenzen?

Anmeldung möglich Jungs "ticken" und "spielen" anders

Zittau, ab Do., 25.6., 18.00 Uhr ,Geschäftsstelle Zittau, Salzhaus, Raum 4.02, byod, 1 Termin(e)

"Peng, Knall, Puff, ...!"
Wie gehen wir damit um?
Wann schreite ich ein?
Wie lange halte ich das aus nur zu beobachten?
Kommunikationsregeln auch für Kinder

Entscheidungen treffen, dürfen und müssen?
Eigenständigkeit …
Grenzen?

Anmeldung möglich Stille Störungen

Görlitz, ab Fr., 19.6., 9.00 Uhr ,Görlitz, Otto-Müller-Str. 7, Raum 210, 1 Termin(e)

Umgang mit "stillen" Störungen im Kindesalter
z.B: Ängste, Mutismus, Autismus, Tics, Einnässen, Depressionen

Angststörungen und Depressionen kommen auch bei Kindern vor. Die Kinder fallen aber weniger auf und rufen nicht laut genug um Hilfe. Auch Tics, Zwänge, Essstörungen oder Ausscheidungsstörungen zeigen, dass Kinder Hilfe bei der Verarbeitung von Alltagsherausforderungen benötigen. Im Seminar geht es darum zu erkennen, wann Kinder ernste Probleme haben, wann diese behandlungsbedürftig sind und was für den pädagogischen Alltag erforderlich ist.

freie Plätze Kommunikation mit Eltern in besonderen Problemlagen

Weißwasser, ab Sa., 20.6., 9.00 Uhr ,Geschäftsstelle Weißwasser, Raum 3, 1 Termin(e)

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist eine Grundbedingung für gute pädagogische Arbeit in Einrichtungen. Die meisten Eltern arbeiten gut und gern mit Pädagogen zusammen. Im Seminar geht es darum, wie man Eltern gewinnen kann, die aus unterschiedlichen Gründen problematisch sind. Neben kommunikativen Tipps wird es auch darum gehen, welche Eltern uns besonders fordern.

Seite 1 von 4

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

KONTAKT

Volkshochschule Dreiländereck
Geschäftsstelle Löbau

Poststraße 8
02708 Löbau

Telefon: 03585 41 77 18
Fax: 03585 41 77 441
E-Mail: info@vhs-dle.de
Facebook VHS DLE
Abweichende Anschriften der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

ÖFFNUNGSZEITEN

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Löbau während des Semesters:

Montag und Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00
Mittwoch
09:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00

Abweichende Zeiten der weiteren Standorte finden Sie hier: Link

VHS
Bundesamt für Migration
language test