Kontrovers vor Ort: Wie weiter Amerika?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 15. April 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 21FA1012LL
Kursleitung Dozententeam
Datum Donnerstag, 15.04.2021 19:00–20:30 Uhr
Entgelt kostenlos
Ort

Geschäftsstelle Löbau
Poststraße 8
02708 Löbau
Raum Fundus

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Wie weiter, Amerika?
Was sich unter Präsident Joe Biden in den USA und den transatlantischen Beziehungen ändert - und was nicht.

Der Wechsel im Weißen Haus von Donald Trump zu Joe Biden öffnet vielfältige Chancen zur Verbesserung im Verhältnis der USA mit Deutschland und Europa. Er bedeutet aber keine Rückkehr zu einer guten alten Zeit. Erstens gab es auch vor Trump keine Harmonie. Zweitens müssen die Beziehungen grundsätzlich neu ausgehandelt werden, von Klima-, Energie und Handelsfragen über die Sicherheitspolitik bis zum Umgang mit China und Russland. Auch die Demokraten wollen US-Arbeiter und ihre Produkte schützen. Auch sie erwarten, dass Deutschland mehr Geld für die Verteidigung ausgibt, Europa mehr Verantwortung für seine Sicherheit übernimmt und beide eine härtere Haltung gegenüber Peking und Moskau einnehmen. 
Von der Unruhe, der Eskalation in Streitfragen und der Unberechenbarkeit der Trump-Jahre sind Deutschland und Europa befreit. Doch die internationalen Beziehungen bleiben konfliktreich. Finden Europa und Amerika Ansätze für gemeinsame Strategie im Kampf gegen Corona, in der Klimapolitik und der atomaren Abrüstung? Was ändert sich und was nicht gegenüber der Trump-Präsidentschaft?

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung und die sächsischen Volkshochschulen laden alle interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit unseren zwei Experten

Dr. Christoph von Marschall
Historiker, Autor („Barack Obama. Der schwarze Kennedy.“) und
Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion, Der Tagesspiegel, Berlin

Alexander Thamm
Politikwissenschaftler, Moderator und ehemaliger Program Associate des German Marshall Fund of the United States (GMF)

über diese und weitere Fragen rund um die transatlantischen Beziehungen zu diskutieren. Wir wollen gemeinsam aber auch einen Blick auf die amerikanische Gesellschaft und ihre Verfasstheit werfen.


Eine Veranstaltung der Reihe "Kontrovers - Vor Ort" in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Um Anmeldung wird gebeten, da nur begrenzte Raumkapazitäten zur Verfügung stehen.

Dozententeam Kursleitung


nach oben

Volkshochschule Dreiländereck
Kultur- und
Weiterbildungsgesellschaft mbH

Poststraße 8
02708 Löbau

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 03585 41 77 440
Fax: 03585 41 77 441

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG