Skip to main content

Kunst / Kulturgeschichte

23 Kurse
Sabine Renner
Fachbereich Kultur und Gesundheit
Karola Petrick
Fachbereich Kultur

Loading...
Bildnerische Grundlagen in Malerei und Zeichnung
Do. 23.11.2023 16:00
Außenstelle Görlitz, Raum 205

Der Kurs vermittelt Grundlagen der akademischen Malerei und Zeichnung. Dabei geht es im Vordergrund um Bildkomposition und Basistechniken, der Auseinandersetzung mit malerischen und zeichnerischen Darstellungen, wie der Betrachtung ihrer Unterschiede. Anhand von Stillleben werden Bildausschnitt, Perspektive, Darstellungen von räumlichen Tiefen und Oberflächen, Farben und Kontraste geübt. Für den Kurs werden wir auf Malkarton und Bristol-Papier im Format 70x50 cm und 70x100 cm arbeiten. Wer auf Leinwand oder anderen Materialien arbeiten möchte, kann sich diese gerne mitbringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. In Absprache sind Ratenzahlungen und Vergünstigungen der Teilnahmeentgelte möglich. Wir unterstützen auch gern bei der Auswahl der Kurse und helfen bei der Anmeldung.

Kursnummer 23HJ2712GG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 100,00
Dozent*in: Anja-Christina Carstensen
Akademisches Zeichnen für Jugendliche
Sa. 25.11.2023 11:00
Zittau

Dieser Kurs wird auf ukrainisch durchgeführt. Wenn sie ukrainisch sprechen, dann können sie sich gern in den Kurs einschreiben. Tauche ein in die faszinierende Welt des akademischen Zeichnens und entdecke deine künstlerische Ader auf einer ganz neuen Ebene! Unser Kurs für Jugendliche zum Thema "Akademisches Zeichnen" bietet dir die einzigartige Möglichkeit, deine zeichnerischen Fähigkeiten auf professionellem Niveau zu entwickeln. In diesem Kurs lernst du nicht nur, wie du Linien auf Papier setzt, sondern auch die Grundlagen der Proportionen, Perspektiven sowie die Konstruktion von Licht und Schatten. Schritt für Schritt wirst du in die Techniken eingeführt, die berühmte Künstler über die Jahrhunderte hinweg verwendet haben, um ihre Meisterwerke zu schaffen. In diesem Kurs wirst du mit Bleistift auf Papier zeichnen. Durch das Anfertigen von Skizzen, Studien und vollständigen Zeichnungen wirst du nicht nur dein technisches Können verbessern, sondern auch deine Kreativität und Beobachtungsgabe schärfen. Der Kurs wird geleitet durch die ukrainische Künstlerin Margarita Kuprinenko. In Absprache sind Ratenzahlungen und Vergünstigungen der Teilnahmeentgelte möglich. Wir unterstützen auch gern bei der Auswahl der Kurse und helfen bei der Anmeldung. Der Kurs richtet sich an Jugendliche im Alter von 14-21 Jahre.

Kursnummer 23HJ2712ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 80,00
Dozent*in: Margarita Kuprynenko
Akademisches Zeichnen für Kinder
Fr. 01.12.2023 16:00
Zittau

Tauche ein in die faszinierende Welt des akademischen Zeichnens und entdecke deine künstlerische Ader auf einer ganz neuen Ebene! Unser Kurs für Jugendliche zum Thema "Akademisches Zeichnen" bietet dir die einzigartige Möglichkeit, deine zeichnerischen Fähigkeiten auf professionellem Niveau zu entwickeln. In diesem Kurs lernst du nicht nur, wie du Linien auf Papier setzt, sondern auch die Grundlagen der Proportionen, Perspektiven sowie die Konstruktion von Licht und Schatten. Schritt für Schritt wirst du in die Techniken eingeführt, die berühmte Künstler über die Jahrhunderte hinweg verwendet haben, um ihre Meisterwerke zu schaffen. In diesem Kurs wirst du mit Bleistift auf Papier zeichnen. Durch das Anfertigen von Skizzen, Studien und vollständigen Zeichnungen wirst du nicht nur dein technisches Können verbessern, sondern auch deine Kreativität und Beobachtungsgabe schärfen. Der Kurs wird geleitet durch die ukrainische Künstlerin Margarita Kuprinenko. Deshalb ist es empfohlen, dass du grundlegende Kenntnisse in der englischen oder ukrainischen Sprache hast. Margarita lernt bereits deutsch, kann sich aber besser auf Englisch und Ukrainisch verständigen. Dieser Kurs ist für Kinder bis 13 Jahre.

Kursnummer 23HJ2711ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 50,00
Dozent*in: Margarita Kuprynenko
Kunstvortrag: Mondscheinlandschaften
Fr. 09.02.2024 18:00
Weißwasser

Die Sonne als Lichtquelle und Lebensspender war schon immer ein zentrales Motiv in der Kunstgeschichte. Der Mond als geheimnisvolles Element der immer mit Respekt behandelten Nacht, wurde erst im 17. Jahrhundert als ein neues Thema von den Künstlern aufgenommen. Bald avancierte der Himmelskörper in der romantischen Malerei zu einem anbetungswürdigen Erdmond, mit dem viele Gedanken und Wünsche in Verbindung gebracht wurden. Mit zahlreichen Beispielen wird dieser Entwicklung der Monddarstellungen nachgegangen.   Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 23HA2602WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Multivisionsshow - Cornwall und der Süden Englands
Sa. 10.02.2024 17:00
Weißwasser

Zerklüftete Felsen, malerische Strände und saftige Palmen – ist hier wirklich die Rede von Cornwall? Tatsächlich: Vom Golfstrom verwöhnt, bietet Cornwall nicht nur liebliche Landschaften mit beinahe mediterranem Klima, auch die berühmten englischen Gärten finden hier günstigen Lebensraum. Der Fotograf, Buchautor und Anglist Kai-Uwe Küchler macht sich auf den Weg, um Cornwall und Südengland mit allen Sinnen zu entdecken: Die Reise beginnt im geschichtsträchtigen Dover mit imposanten Kreidefelsen. Vorbei an Stonehenge, den geheimnisvollsten Steinkreisen der Erde, geht es in nordwestlicher Richtung nach Bath mit seinen heißen, heilsamen Quellen. Die Küste Südenglands überrascht durch ihre Vielgestaltigkeit. Hier spricht der Autor mit Fischern, Gärtnern, Esoterikern, Schatzsuchern und Adligen. Und schließlich endet die Reise in Cornwall, das mit seinem einzigartigen Licht und den zauberhaften, aber auch rauen Küsten von je her Schriftsteller und Künstler angezogen hat. England als uralte Kulturnation bietet bewundernswerte Bauwerke und Schätze zum Entdecken und lädt zum Genießen ein. Der Berufs-Fotograf, Buchautor und Anglist Kai-Uwe Küchler hat auf vielen Reisen diese wunderbare Gegend porträtiert und führt mit traumhaften Bildern und kompetentem Live-Kommentar durch den zauberhaften Süden des Landes. Eine Live-Multivision von und mit dem Fotografen und Buchautoren Kai-Uwe Küchler wird projiziert mit Hochleistungsprojektoren auf einer Riesen-Leinwand. Vorverkauf 12,00 € / Abendkasse 14,00 € / ermäßigt bis 18 Jahre 5,00 € Vorverkaufsstellen: Anke`s Presse-Tabak-Lotto am Sachsendamm in Weißwasser, Schreibwaren Petra Bartha Str. des Friedens in Weißwasser, Volkshochschule Jahnstraße 50 in Weißwasser

Kursnummer 24FA2B10WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 14,00
Dozent*in: Kai-Uwe Küchler
Kunstvortrag: "Man müsste mit Gold und Edelsteinen malen." - Claude Monet (1840-1926)
Fr. 08.03.2024 18:00
Weißwasser

Von Claude Monets berühmtem Bild "Impression - Sonnenaufgang" von 1872 ausgehend, prägte der Begriff "Impressionismus" eine ganze Kunstepoche. Monet war mit seinem Malstil wegweisend für viele Künstler, aber auch in der Organisation von Ausstellungen schritt er bestimmend voran. Berühmt sind schließlich seine Gemälde vom Bahnhof Lazare, die Serie  der Kathedrale von Rouen sowie des Parlamentsgebäudes in London und seine Seerosengemälde, die er in seinem berühmten Garten in Giverny komponiert hatte.  Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24FA2600WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Vortrag: Art Déco
Di. 12.03.2024 18:00
Zittau

Art Déco leitet sich vom französischen „L’Art Décoratif“ ab und ist übersetzt als „Dekorative Kunst“ die Stilbezeichnung für eine internationale Richtung in Design, Kunstgewerbe, Architektur und bildender Kunst der Jahre 1920-1940. Die Art déco bewegt sich zwischen den floralen, rankenden Formen des Jugendstils und den strengen, geometrischen Elementen des Internationalen Funktionalismus, wie sie beispielsweise am Bauhaus entwickelt wurden. So reagierte dieses Design als Kontrastprogramm auf die Träumereien des Jugendstils mit glatten, klaren eleganten Formen, wobei treppenähnliche Abstufungen ein beliebtes Gestaltungsmotiv war. Man entwickelte eine Vorliebe für kostbare, luxuriöse Materialien wie z.B. Bronze, Ebenholz, Elfenbein, Glas, Kristall, Leder oder Silber, die in den unterschiedlichsten künstlerischen Entwürfen ihren Niederschlag fanden.  

Kursnummer 24FA2600ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Linoldruck für Einsteiger
Di. 19.03.2024 16:00
Görlitz

Du wolltest schon immer mal was anderes machen als Zeichnen und Malen, aber dennoch eigene Motive anfertigen? In unserem Linoldruckkurs für Einsteiger wirst du von der Görlitzer Künstlerin Marlene Knoche an das Arbeiten mit dem Linolschnitt herangeführt. Natürlich wird in diesem Kurs auch gezeichnet, alles beginnt mit der Skizze. Anschließend bringt ihr das Motiv auf eine Linolplatte auf und ritzt diese aus, sodass ihr im finalen Arbeitsschritt echte Drucke anfertigt. Ihr werdet mit einem einfachen einfarbigen Motiv beginnen, um euch heranzutasten und könnt euch anschließend an einem mehrfarbigen Druck (mit der Technik des Eliminationsdrucks) ausprobieren. Wir stellen das gesamte Material zur Verfügung. Da beim Linolschnitt mit scharfen Werkzeugen gearbeitet wird, richtet sich der Kurs an Kinder und Jugendliche im Alter von 12 - 20 Jahren. Der Kurs findet wöchentlich dienstags von 16 - 18 Uhr im Raum 207 der Otto-Müller-Straße 7 in 02826 Görlitz statt.

Kursnummer 24FJ2711GG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 20,00
Dozent*in: Marlene Knoche
Linoldruck für Einsteiger in Zittau
Do. 11.04.2024 16:00
Zittau

Deutscher Text unten / English version below Vytvořit linoryt je zábavné a snadné. Přijďte na můj kurz a naučte se navrhovat, řezat a tisknout jednobarevné i vícebarevné linoryty. Dozvíte se více o teorii, historii a současnosti této výtvarné techniky. Během kurzu se naučíte používat řezbářské nástroje, řezat a tisknout linoryt. Vyzkoušíme si tisk na papír a textil a budete tisknout pomocí šablony a lžíce, abyste mohli následně pokračovat doma. Zdokonalíte své výtvarné dovednosti a domů si odnesete vlastnoručně vyrobené předměty pro sebe nebo své blízké. Veškerý materiál je k dispozici na místě. Kurz probíhá v českém nebo anglickém jazyce. Creating a linocut is fun and easy. Join my course and learn how to design, cut and print single and multi-colour linocut prints and learn about the theory, history and present of this artistic technique. During the course you will learn how to use carving tools, then cut and print your linocut. We will try our hand -printing paper and textiles. We will print with a baren and spoon so that you can print at home afterwards. You will improve your artistic skills and take away handmade items for yourself or loved ones. All supplies will be available on site. The course will be run in English or Czech. Es macht Spaß und ist einfach, einen Linolschnitt zu erstellen. Komm‘ in meinen Kurs und lerne, wie du ein- und mehrfarbige Linolschnitte gestaltest, schneidest und druckst. Erfahre mehr über die Theorie, Geschichte und Gegenwart dieser künstlerischen Technik. Während des Kurses wirst du den Umgang mit Schnitzwerkzeugen erlernen, deinen Linolschnitt schneiden und drucken. Wir werden uns im Bedrucken von Papier und Textilien versuchen, und du wirst mit einer Schablone und einem Löffel drucken, sodass du anschließend zu Hause weitermachen kannst. Du wirst deine künstlerischen Fähigkeiten verbessern und handgefertigte Gegenstände für dich selbst oder deine Lieben mitnehmen. Alle Materialien stehen vor Ort zur Verfügung. Der Kurs wird auf Englisch oder Tschechisch abgehalten.

Kursnummer 24FJ2712ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 20,00
Dozent*in: Olga Veselá
Vortrag: "Zur Geschichte der Burgen und Schlösser in Niederschlesien"
Di. 30.04.2024 17:00
Weißwasser

Kaum eine andere Region Europas ist so reich an Burgen, Schlössern und Herrenhäusern wie Schlesien. Rund 3.500 Stück soll es in Ober- und Niederschlesien einst gegeben haben. Sie waren das wirtschaftliche, soziale und politische Zentrum ihrer Gemeinden. Ihre Architektur ist ein Spiegelbild der wechselvollen Geschichte Schlesiens, das zu Polen und Böhmen, Ungarn, dem Habsburgerreich und schließlich Preußen gehörte. Dieses gemeinsame Kulturerbe wird seit einigen Jahren von Polen wie Deutschen neu entdeckt. Auch die VHS Dreiländereck unternimmt seit mehreren Jahren Bildungsfahrten zu diesem Thema. In einem reich bebilderten Vortrag stellt der Dozent die Vielfalt der Burgen und Schlösser in Niederschlesien vor und gibt Anregungen für eigene Entdeckungstouren. Der Vortrag wird von Matthias Prasse, Kulturhistoriker und Geschichtsjournalist gehalten. Anmeldung ist erforderlich.

Kursnummer 24FA2610WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 6,00
Dozent*in: Dagny Prasse
Bildungsfahrt: "Klöster, Schlösser und Mongolen - Besondere Orte und Bauwerke in Niederschlesien"
Mi. 01.05.2024 07:15
Weißwasser, Busbahnhof

Erste Station unserer Studienfahrt ist das ehemalige Zisterzienserkloster Leubus/Lubiaz. Es ist die älteste Niederlassung dieses Ordens in Niederschlesien und zugleich einer der größten europäischen Barockbauten. Danach besuchen wir das Renaissance-Schloss Mondschütz/Mojecice, das auf eine mittelalterliche Burganlage zurückgeht. Am nächsten Ort, Wahlstatt/Legnickie Pole, hat sich im Jahre 1241 ein vereinigtes Heer aus Polen und Deutschen den Mongolen entgegengestellt. Es war eine der größten Schlachten in der mitteleuropäischen Geschichte, wo auch der Herzog von Schlesien fiel. Ein modernes Museum in einer gotischen Kirche beleuchtet die Hintergründe. Wenn möglich, wollen wir auch einen Blick in die aktive Klosterkirche des Ortes werfen. Den Abschluss soll unsere Fahrt im barocken Schloss Eichholz/Warmatowice finden. Aufgrund aktueller Entwicklungen können Fahrtziele gleichwertig ersetzt werden. Bitte beachten, das Mittagessen wird organisiert, dies bezahlen Sie aber noch extra (ca. 23 €). Gebühr beinhaltet: Fahrt, Reiseleiter, alle Eintritte Die Reise wird von Matthias Prasse, Kulturhistoriker und Geschichtsjournalist begleitet. Konkrete Informationen zur Fahrt bekommen Sie nach Ihrer Anmeldung zeitnah von uns zugeschickt.

Kursnummer 24FA2611WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 89,50
Dozent*in: Dagny Prasse
Exkursion: Atelierbesuche zum Tag der Offenen Ateliers in Brandenburg
Sa. 04.05.2024 12:45
03046 Cottbus

Kunst dort zu erleben, wo sie entsteht, ist eine ganz besondere Erfahrung. Der Atelierbesuch möchte die Möglichkeit schaffen, im kleinen Kreis ganz ungezwungen mit Künstlern ins Gespräch zu kommen und die Werke am Ort ihrer Entstehung kennenzulernen. Folgende Künstler wollen wir in ihren Ateliers besuchen: Keramik, Collagen von Heidrun Bastian - Cottbus Ihre Leidenschaft für Keramik besteht seit 40 Jahren. In ihrer Werkstatt arbeitet sie seit vielen Jahren und experimentiert mit Techniken in Aufbau und Dekor. Das Bedürfnis nach Kreativität findet auch in ihren Collagen Ausdruck, in denen sie die verschiedensten Materialien, Papiere und Farben in Einklang bringt. In der Zusammenfügung ihrer Collagen und Keramiken stellte sich ein ungeplanter Zusammenhang dar. Malerei, Assemblagen, Collagen von Anett Münnich - Cottbus « Die Natur ist ein kostbarer Raum, in dem immer wieder Neues zu entdecken ist und Erinnertes neu interpretiert werden kann. » Die Malerin Anett Münnich ist 1961 in Deutschland geboren worden und seit 2005 freiberuflich künstlerisch tätig. Die Künstlerin lebt heute in Cottbus, wo sie ihre abstrakten und naturnahen Acrylbilder, Papierarbeiten, Collagen und Objekte kreiert. Malerei und Grafik, Anette Lehmann-Westphal und Keramik (Raku) und Glas, Matthias Lehmann - SCHAU-HANDWERKS-HOF Burg/ Spreewald Freischaffende Künstler für Malerei, Grafik, Keramik und Glas. Die Künstlerin beschäftigt sich vorwiegend mit Aquarell-, Acryl-, Tusche-, Kohle-, Wandmalerei. Sie ist Mitglied in der Kunst.Fabrik Cottbus Kreativwerkstatt. Matthias Lehmann beschäftigt sich mit Keramik speziell mit dem Rakubrand und mit Tiffany. Weiter Künstlerateliers sind noch in Planung. Lassen Sie sich überraschen. Treffpunkt: 12:45 Uhr in der Volkshochschule, Jahnstraße 50, Fahrt mit VHS-Kleinbus oder eigenen PKW Gebühr inkl. Fahrt, Eintritte, Führungen

Kursnummer 24FA2622WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 20,00
Dozent*in:
Exkursion: Auf den Spuren Cottbuser Kunstwerke und Jugendstilhäuser
Sa. 25.05.2024 13:00
03055 Cottbus

Sie werden in der Stadtführung (1,5 bis 2 h) zu den versteckten Schönheiten von Cottbus geführt und bewundern die unterschiedlichsten Jugendstilhäuser. Wussten Sie, dass in der Statistik von Cottbus rund 260 Kunstwerke aufgeführt sind? Oder kennen Sie das kostenintensivste Kunstwerk der Stadt? Beim Rundgang durch die Altstadt erfahren Sie viel Interessantes auch für manchen Cottbuser noch Unbekanntes über die Kunstwerke - von alt bis neu. Danach besteht die Möglichkeit das Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst zu besuchen. Es hat im Mai 2008 sein Domizil im ehemaligen Dieselkraftwerk bezogen. Mit seiner Symbiose von alter und neuer Architektur entwickelt es sich seither zu einem Publikumsmagneten für Kunstfreunde, Architektur- und Technikliebhaber. Treff: 12:45 Uhr in der VHS Weißwasser Abfahrt mit VHS-Kleinbus, oder eigene Anreise Gebühr inkl. Fahrt, Stadtführung

Kursnummer 24FA2620WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 30,00
Dozent*in:
Vortrag: Gian Lorenzo Bernini (1598-1680) - Multitalent des Barocks
Di. 17.09.2024 18:00
Zittau

Einer der Hauptmeister des italienischen Barocks ist Gian Lorenzo Bernini, der seine ersten künstlerischen Unterweisungen im Bildhaueratelier seines Vaters Pietro Bernini erhalten hatte. Das Multitalent des Barocks war ein Exzentriker, dennoch wollten insgesamt acht Päpste nicht auf seine Dienste verzichten. Aber nicht nur im Bereich der Skulptur mit "Apoll und Daphne", der "Verzückung der heiligen Therese" sowie den Grabmälern für die Päpste Urban VIII. und Alexander VII. leistete Bernini Wegweisendes, sondern auch auf dem Gebiet der Architektur. Er schuf unter anderem den Hochaltarbaldachin der Peterskirche, die Kolonnaden des Petersplatzes, den Vierströmebrunnen auf der Piazza Navona und die Kirche San Andrea al Quirinale.

Kursnummer 24HA2600ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Kunstvortrag: J.M.W. Turner (1775-1851)
Fr. 20.09.2024 18:00
Weißwasser

Turner schuf unverwechselbare Arbeiten, als deren Inspirationen Schiffe und das Wasser dienten, darüber hinaus begeisterten ihn dramatische Naturszenen. Er war zunächst Autodidakt mit einem außerordentlich großen Talent. Bereits vierzehnjährig Stipendiat der Royal Academy, wurde er sechsundzwanzigjährig in die Royal Academy aufgenommen. Er war beeindruckt von Claude Lorrains Werken, reiste auf das europäische Festland und wurde 1807 Professor für Perspektive an der Royal Academy. Nach einer Italienreise ließ ihn das südliche Licht nicht mehr los, und er begann, die Kraft des Lichts in seine Werke einzubetten. Zwar brach Turner seinen Stil nicht abrupt ab, doch zog er eine klare Trennung zwischen seinen Auftragsarbeiten und seinen Experimenten, in denen sich seine Ideen voll entfalteten. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2601WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Kunstvortrag: "Ja, Du hast ja Recht, ich bin ein Teufelsmaler" - Francisco Goya (1746-1828)
Fr. 18.10.2024 18:00
Weißwasser

In Revolutionszeiten gelebt, beobachtet er die Wirren der Kriege, ihre Auswüchse und führt uns die Grausamkeiten schonungslos vor Augen. Aus dieser Zeit ragen besonders die "Desastres" sowie das Gemälde "Der 3. Mai 1808" heraus. Auf der anderen Seite stehen seine weltberühmten Maja-Bilder sowie eine Fülle von zauberhaften Frauenporträts, die durch ihre fortschrittliche Malweise beeindrucken. Einer der revolutionärsten Maler in der Kunst um 1800 wird mit vielen Bildern vorgestellt. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2602WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Kunstexkursion: Caspar David Friedrich Melancholie – Stille – Schönheit
Di. 29.10.2024 11:00
Albertinum Dresden

Nach Ausstellungen in der Hamburger Kunsthalle und der Alten Nationalgalerie in Berlin wird auch im Dresdener Albertinum eine große CDF- Retrospektive anlässlich des 250. Geburtstages des bedeutenden Romantikers zu sehen sein. Was berührt uns bis heute an den Werken dieses Malers? Was macht den Zauber seiner Bilder aus? Lassen sie uns gemeinsam auf Spurensuche durch Leben und Werk des Künstlers gehen. Führung: Dr. Ulrike Uhlig Termin: Dienstag, 29.10.2024 Treffpunkt: Bahnhof Zittau

Kursnummer 24HA2620ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 55,00
Dozent*in: Angelika Heinze
Kunstvortrag: Marc Chagall (1887- 1985)
Fr. 15.11.2024 18:00
Weißwasser

Marc Chagall gilt als ein Künstler, der mit seinem Werk einen wesentlichen Beitrag zur christlich-jüdischen Versöhnung geleistet hat. Die Bildsprache ist oftmals phantastisch und weist ins Surreale hinein, zudem wird in vielen Bildern seine jüdische Herkunft sichtbar. Neben seinen weit bekannten Bibelillustrationen entwarf er auch beeindruckende Glaskunstwerke. Immer wieder beeindrucken seine farbenfrohen, bildgewaltigen, aber auch melancholischen Werke. Der Flugtraum, ein charakteristisches Element in seinem Gesamtwerk, wird bei ihm zum Lebensgefühl. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2603WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Vortrag: "Kunst ist eine Sache allertiefster Menschlichkeit" - Ernst Barlach (1870-1938)
Di. 19.11.2024 18:00
Zittau

Nach seinem Studium an der Kunstakademie Dresden arbeitete Ernst Barlach zunächst als Zeichner für die Zeitschrift "Jugend", erhielt eine Lehrerstelle an der Fachschule für Keramik in Höhr/Westerwald und unternahm 1906 eine achtwöchige Reise nach Russland und in die Ukraine, die seinen eigenen, von psychischer Ausdruckskraft erfüllten künstlerischen Stil prägen wird. Mehrfach ausgezeichnet und 1925 noch als Ehrenmitglied der Preußischen Akademie geehrt, wurden 1936 seine Werke neben denen von Käthe Kollwitz sowie Wilhelm Lehmbruck in der Jubiläumsausstellung der Akademie beschlagnahmt. 1937 als entarterter Künstler diffamiert, verarbeitete Ernst Barlach die Erfahrungen des Ausgestoßenseins in seinen eindrucksvollen bildhauerischen Spätwerken. Nur ein Jahr später verstirbt der Künstler am 24. Oktober 1938.

Kursnummer 24HA2601ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Bildungsfahrt: Weihnachten in schlesischen Schlössern
So. 08.12.2024 08:30
Weißwasser, Busbahnhof 8:30 Uhr

Die Fahrt führt in verschiedene Schlösser des Hirschberger Tals. Schon auf dem Weg erfahren Sie Wissenswertes zu schlesischen Weihnachtsbräuchen. Angekommen spazieren Sie durch einen winterlichen Schlosspark und lauschen alten Weihnachtsgedichten, dazu gibt es selbstgebackene Liegnitzer Bomben, die bekannteste Nascherei der Region. Wenn das Winterwetter mitspielt, gibt es einen hausgemachten Punsch direkt mit Blick zur Schneekoppe. Nach einem Adventskonzert, extra für die Gruppe, genießen Sie ein üppiges mehrgängiges Menü, fürstlich wie für die Schlossherren selbst. Danach brechen Sie auf zur nächsten Schlossanlage, in der eine Ausstellung zum Leben in schlesischen Rittergütern und ein stimmungsvoller Adventsmarkt auf Sie wartet. Die Reise wird von Herrn Matthias Prasse, Kulturhistoriker und Geschichtsjournalist begleitet. Die Gebühr beinhaltet: Fahrt, Reiseleiter, alle Eintritte, Konzert, Kaffee/ Kuchengedeck, Punsch. Die Kosten für das mehrgängige Menü ca 24 € ist in der Gebühr nicht enthalten und ist vor Ort selbst zu zahlen.

Kursnummer 24HA2612WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 85,50
Dozent*in: Dagny Prasse
Kunstvortrag: Wassily Kandinsky (1866-1944)
Fr. 14.02.2025 18:00
Weißwasser

Ursprünglich als Jurist ausgebildet, wandte sich der in Moskau geborene Wassily Kandinsky ab 1896 in München ausschließlich der Kunst zu. Dort traf er 1901 Gabriele Münter, die ihn bis 1916 als seine Lebensgefährtin begleitete. Wichtige Impulse für seine Malerei erhielt er 1908 durch einen Aufenthalt in Murnau. Nur ein Jahr später setzte bei ihm die Entwicklung zur abstrakten Malerei ein, die er mit kunsttheoretischen Schriften wie „Über das Geistige in der Kunst“ oder „Punkt und Linie zu Fläche“ untermauerte. Als Mitgründer des „Blauen Reiters“ und der „Blauen Vier“ setzte er sich stets für die Belange der zeitgenössischen Kunst ein. Seiner langjährigen Tätigkeit am Bauhaus in Weimar folgte die Emigration nach Frankreich, als während des Dritten Reiches 57 Werke aus Museen als entartet beschlagnahmt wurden. Dieser innovative Wegbereiter der abstrakten Kunst wird mit vielen Bildbeispielen vorgestellt. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2604WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Kunstvortrag: „Nur die Werke triumphieren!“ - Franz Marc (1880-1916)
Fr. 07.03.2025 18:00
Weißwasser

Franz Marc, vor allem bekannt für seine Tiermotive, wurde auf Grund seiner Rezension über die Ausstellung der "Neuen Künstlervereinigung München" in den Kreis um Wassily Kandinsky aufgenommen. Bald kam es zu Spannungen und Zerwürfnissen innerhalb der Gruppe, die schließlich zur Gründung "Der Blaue Reiter" führten. Beeinflusst von der Parisreise mit August Macke im Herbst 1912 und dem Besuch bei Delaunay kam es im Schaffen Franz Marcs zu einer stilistischen Wende. Er gelangte mehr und mehr zur Abstraktion, jedoch sind seine figurativen Tiersymbole immer wieder vertreten. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs war Franz Marc unter den Freiwilligen, der Künstler fällt am 4. März 1916 in Verdun. Das spannungsvolle künstlerische Wirken Franz Marcs steht im Mittelpunkt des Vortrages. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 25FA2601WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Vortrag: „Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse“ (Salvador Dalí)
Di. 11.03.2025 18:00
Zittau

Wein wird seit Jahrtausenden produziert, kultiviert und genossen. Immer wieder finden sich bildliche Darstellungen der Abläufe des Kelterns und Abfüllens in Weinfässer. Wie haben Künstler den Wein in allen seinen Facetten dargestellt? Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf eben dieser künstlerischen Sichtweise, die besonders im 18. und 19. Jahrhundert oftmals humorvoll ist. Darüber hinaus werden auch einige kulturhistorische Trinkgewohnheiten erklärt. Sie erwartet ein Spaziergang mit Kunstwerken, der über den gewöhnlichen Weingenuss hinausgeht!

Kursnummer 25FA2600ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Loading...
23.04.24 09:50:18