Skip to main content

Kunst / Kulturgeschichte

22 Kurse
Karola Petrick
Fachbereich Kultur
Lyonne Harwart
Fachbereich Kultur und Gesundheit

Loading...
Bildnerische Grundlagen in Malerei und Zeichnung
Do. 23.11.2023 16:00

Der Kurs vermittelt Grundlagen der akademischen Malerei und Zeichnung. Dabei geht es im Vordergrund um Bildkomposition und Basistechniken, der Auseinandersetzung mit malerischen und zeichnerischen Darstellungen, wie der Betrachtung ihrer Unterschiede. Anhand von Stillleben werden Bildausschnitt, Perspektive, Darstellungen von räumlichen Tiefen und Oberflächen, Farben und Kontraste geübt. Für den Kurs werden wir auf Malkarton und Bristol-Papier im Format 70x50 cm und 70x100 cm arbeiten. Wer auf Leinwand oder anderen Materialien arbeiten möchte, kann sich diese gerne mitbringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. In Absprache sind Ratenzahlungen und Vergünstigungen der Teilnahmeentgelte möglich. Wir unterstützen auch gern bei der Auswahl der Kurse und helfen bei der Anmeldung.

Kursnummer 23HJ2712GG
Akademisches Zeichnen für Jugendliche
Sa. 25.11.2023 11:00
Zittau

Dieser Kurs wird auf ukrainisch durchgeführt. Wenn sie ukrainisch sprechen, dann können sie sich gern in den Kurs einschreiben. Tauche ein in die faszinierende Welt des akademischen Zeichnens und entdecke deine künstlerische Ader auf einer ganz neuen Ebene! Unser Kurs für Jugendliche zum Thema "Akademisches Zeichnen" bietet dir die einzigartige Möglichkeit, deine zeichnerischen Fähigkeiten auf professionellem Niveau zu entwickeln. In diesem Kurs lernst du nicht nur, wie du Linien auf Papier setzt, sondern auch die Grundlagen der Proportionen, Perspektiven sowie die Konstruktion von Licht und Schatten. Schritt für Schritt wirst du in die Techniken eingeführt, die berühmte Künstler über die Jahrhunderte hinweg verwendet haben, um ihre Meisterwerke zu schaffen. In diesem Kurs wirst du mit Bleistift auf Papier zeichnen. Durch das Anfertigen von Skizzen, Studien und vollständigen Zeichnungen wirst du nicht nur dein technisches Können verbessern, sondern auch deine Kreativität und Beobachtungsgabe schärfen. Der Kurs wird geleitet durch die ukrainische Künstlerin Margarita Kuprinenko. In Absprache sind Ratenzahlungen und Vergünstigungen der Teilnahmeentgelte möglich. Wir unterstützen auch gern bei der Auswahl der Kurse und helfen bei der Anmeldung. Der Kurs richtet sich an Jugendliche im Alter von 14-21 Jahre.

Kursnummer 23HJ2712ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 80,00
Akademisches Zeichnen für Kinder
Fr. 01.12.2023 16:00
Zittau

Tauche ein in die faszinierende Welt des akademischen Zeichnens und entdecke deine künstlerische Ader auf einer ganz neuen Ebene! Unser Kurs für Jugendliche zum Thema "Akademisches Zeichnen" bietet dir die einzigartige Möglichkeit, deine zeichnerischen Fähigkeiten auf professionellem Niveau zu entwickeln. In diesem Kurs lernst du nicht nur, wie du Linien auf Papier setzt, sondern auch die Grundlagen der Proportionen, Perspektiven sowie die Konstruktion von Licht und Schatten. Schritt für Schritt wirst du in die Techniken eingeführt, die berühmte Künstler über die Jahrhunderte hinweg verwendet haben, um ihre Meisterwerke zu schaffen. In diesem Kurs wirst du mit Bleistift auf Papier zeichnen. Durch das Anfertigen von Skizzen, Studien und vollständigen Zeichnungen wirst du nicht nur dein technisches Können verbessern, sondern auch deine Kreativität und Beobachtungsgabe schärfen. Der Kurs wird geleitet durch die ukrainische Künstlerin Margarita Kuprinenko. Deshalb ist es empfohlen, dass du grundlegende Kenntnisse in der englischen oder ukrainischen Sprache hast. Margarita lernt bereits deutsch, kann sich aber besser auf Englisch und Ukrainisch verständigen. Dieser Kurs ist für Kinder bis 13 Jahre.

Kursnummer 23HJ2711ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 50,00
Lesung mit Róža Domašcyna - Autorin aus der Lausitz Begleitveranstaltung der Kunstausstellung "La hora es" von Eberhard Peters in der Kleinen Galerie
Mi. 07.08.2024 18:00
Weißwasser
Begleitveranstaltung der Kunstausstellung "La hora es" von Eberhard Peters in der Kleinen Galerie

Domašcyna, Róža *1951 in Zerna bei Kamenz geboren und lebt in Bautzen, bis 1989 Veröffentlichung einzelner Texte in sorbischer Sprache in Zeitschriften und Anthologien. Erster Lyrikband „Wróćo ja doprědka du" (Domowina-Verlag, Bautzen, 1990). Ab 1990 freischaffend. Dichterin, Essayistin, Übersetzerin, Dramatikerin, Herausgeberin. Mitgliedschaften: P.E.N. Zentrum Deutschland (ab 1996), Sächsische Akademie der Künste (ab 2002). Preise (Auswahl): Anna-Seghers-Preis der Anna-Seghers-Stiftung Berlin und Mainz (mit David Mitrani aus Kuba), 1998, Prix Evelyne Encelot (mit der Lyrikerin Ana Hatherly aus Portugal), Autun, 2003, Stipendium Villa Decius, Krakau 2015, Stipendium Künstlerhaus Schreyahn 2016, Sächsischer Literaturpreis (2018), Meißner Literatupreis 2019 Sie ist eine Bewohnerin des poetischen Zwischenraums der Zweisprachigkeit und gehört zu den wichtigsten Stimmen der deutsch-sorbischen Dichtung. In ihrer Lyrik erweist sie sich als Wortschöpferin und Sprachspielerin, die uns in assoziative Wortwelten führt. Róža Domašcyna liest aus ihren zuletzt entstandenen Bänden: "Die Dörfer unter Wasser sind in deinem Kopf beredt" Poetenladen Verlag, Leipzig 2016, "Stimmen aus der Unterbühne" Poetenladen Verlag, Leipzig 2020, "Poesiealbum" 354, Märkischer Verlag WIlhelmshorst, 2020. Insbesondere hören wir Gedichte und Kurzprosa, die mit den Motiven der Ausstellung von Eberhard Peters korrespondieren... Funken, Gier, Ohnmacht, Prometheus. Hoffnung und die Eingriffe des Menschen in die Natur. Die Lesung ist kostenfrei.

Kursnummer 24FA2100WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Zeichnen im und am Konrad-Wachsmann-Haus Niesky
Do. 05.09.2024 15:15
Konrad-Wachsmann-Haus Niesky

Mit dem Konrad-Wachsmann-Haus besitzt Niesky nicht nur einen einzigartigen architektonischen Schatz, sondern auch eine wunderbare Inspirationsquelle für künstlerische Betätigung und kreatives Arbeiten. Die Jugendkunstschule ON möchte mit dem Künstler Martin Fiedler dieses Motiv nutzen, um Kindern und Jugendlichen zu ihrem eigenen kreativen Ausdruck zu verhelfen. Vermittelt werden das Skizzieren und Zeichnen von Architektur, Landschaft und Menschen darin. Die Teilnehmer lernen ihre Umgebung mit Freude und im eigenen Stil zeichnerisch wiederzugeben und fantasievoll zu ergänzen. Neben der Freude am Gestalten der selbstgewählten Motive, stehen auch der Aufbau- und die Gestaltung schöner Skizzenbuchseiten im Fokus. Je nach individuellem Kenntnisstand, werden Grundlagen des freihändigen perspektivischen Zeichnens mit Bleistift, Buntstift und Fineliner geübt. Die Teilnehmer erhalten außerdem eine Einführung in die Aquarellmalerei mit Tipps und Tricks zum schnellen und harmonischen Gestalten farbiger Skizzen und Illustrationen. Auf Themen wie Farbharmonien, Komposition und Naturbeobachtung wird ebenfalls eingegangen. Die Teilnehmer des Kurses zeichnen mit Bleistift, Buntstift, Fineliner oder Tusche ganz nach persönlicher Vorliebe. Je nach ihrem persönlichen Wunsch kann zu jeder der Techniken eine kleine Einführung erfolgen. Vorerfahrungen werden nicht benötigt, da alle Techniken von Grund auf erklärt und gezeigt werden. Teilnehmer mit entsprechenden Vorerfahrungen erhalten zusätzliche, individuelle Aufgabenstellungen. Es werden alle Materialien durch das Projekt Jugendkunstschule Oberlausitz-Niederschlesien gestellt. Dazu gehören alle Stifte, Farben und Pinsel sowie Zeichengründe und Skizzenbücher. Die TN können zusätzlich gern eigene Skizzenbücher und Stifte bzw. Farben mitbringen. Abschließend wird es im Konrad-Wachsmann-Haus eine Ausstellung der entstandenen Werke samt kleiner Vernissage geben.

Kursnummer 24HJ2701NG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 20,00
Dozent*in: Martin Fiedler
Linoldruck in Zittau
Di. 17.09.2024 16:00
Zittau

Deutscher Text unten / English version below Vytvořit linoryt je zábavné a snadné. Přijďte na můj kurz a naučte se navrhovat, řezat a tisknout jednobarevné i vícebarevné linoryty. Dozvíte se více o teorii, historii a současnosti této výtvarné techniky. Během kurzu se naučíte používat řezbářské nástroje, řezat a tisknout linoryt. Vyzkoušíme si tisk na papír a textil a budete tisknout pomocí šablony a lžíce, abyste mohli následně pokračovat doma. Zdokonalíte své výtvarné dovednosti a domů si odnesete vlastnoručně vyrobené předměty pro sebe nebo své blízké. Veškerý materiál je k dispozici na místě. Kurz probíhá v českém nebo anglickém jazyce. Creating a linocut is fun and easy. Join my course and learn how to design, cut and print single and multi-colour linocut prints and learn about the theory, history and present of this artistic technique. During the course you will learn how to use carving tools, then cut and print your linocut. We will try our hand -printing paper and textiles. We will print with a baren and spoon so that you can print at home afterwards. You will improve your artistic skills and take away handmade items for yourself or loved ones. All supplies will be available on site. The course will be run in English or Czech. Es macht Spaß und ist einfach, einen Linolschnitt zu erstellen. Komm‘ in meinen Kurs und lerne, wie du ein- und mehrfarbige Linolschnitte gestaltest, schneidest und druckst. Erfahre mehr über die Theorie, Geschichte und Gegenwart dieser künstlerischen Technik. Während des Kurses wirst du den Umgang mit Schnitzwerkzeugen erlernen, deinen Linolschnitt schneiden und drucken. Wir werden uns im Bedrucken von Papier und Textilien versuchen, und du wirst mit einer Schablone und einem Löffel drucken, sodass du anschließend zu Hause weitermachen kannst. Du wirst deine künstlerischen Fähigkeiten verbessern und handgefertigte Gegenstände für dich selbst oder deine Lieben mitnehmen. Alle Materialien stehen vor Ort zur Verfügung. Der Kurs wird auf Englisch oder Tschechisch abgehalten.

Kursnummer 24HJ2721ZG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 20,00
Dozent*in: Olga Veselá
Kunstvortrag: Gian Lorenzo Bernini (1598-1680) - Multitalent des Barocks
Di. 17.09.2024 18:00
Zittau

Einer der Hauptmeister des italienischen Barocks ist Gian Lorenzo Bernini, der seine ersten künstlerischen Unterweisungen im Bildhaueratelier seines Vaters Pietro Bernini erhalten hatte. Das Multitalent des Barocks war ein Exzentriker, dennoch wollten insgesamt acht Päpste nicht auf seine Dienste verzichten. Aber nicht nur im Bereich der Skulptur mit "Apoll und Daphne", der "Verzückung der heiligen Therese" sowie den Grabmälern für die Päpste Urban VIII. und Alexander VII. leistete Bernini Wegweisendes, sondern auch auf dem Gebiet der Architektur. Er schuf unter anderem den Hochaltarbaldachin der Peterskirche, die Kolonnaden des Petersplatzes, den Vierströmebrunnen auf der Piazza Navona und die Kirche San Andrea al Quirinale.

Kursnummer 24HA2600ZZ
Kindermalschule Görlitz
Fr. 20.09.2024 16:30

Liebe Eltern und liebe kleine Künstler, Wir freuen uns, euch zu unserer Malschule für Kinder einzuladen, wo Fantasie und Farben zum Leben erweckt werden! Unsere Malschule ist nicht nur ein Ort, um die Kreativität zu entfalten, sondern auch eine Plattform, um soziale Kompetenzen zu stärken und die Feinmotorik zu fördern. In unserer inspirierenden Umgebung werden Kinder ermutigt, ihre Vorstellungskraft zu nutzen und ihre einzigartigen Ideen auf die Leinwand zu bringen. Durch individuelle Betreuung lernen die kleinen Künstler, ihre Gefühle oder Ideen auszudrücken, mit Farben zu experimentieren und sich in ihrer Selbstwirksamkeit zu erleben.

Kursnummer 24HJ2713GG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Vortrag: Die "wirklich wahre" Geschichte über den Lügenbaron Münchhausen. Ein vergnüglicher Vortrags- und Leseabend mit Matthias Prasse
Fr. 20.09.2024 17:00
Weißwasser

Der Lügenbaron ist bekannt aus Filmen, Büchern und Geschichten, doch kaum jemand weiß, dass eine real existierende Person hinter diesen Geschichten steckt. Vor genau 304 Jahren wurde er geboren, Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen. Wir erleben den Kulturhistoriker Matthias Prasse in einer ungewohnten Rolle. Im Rahmen dieses Vortrags begeben wir uns gemeinsam mit ihm auf eine faszinierende Spurensuche des turbulenten Lebens des Barons und erfahren dabei, wie die Münchhausen-Geschichten berühmt wurden. Zugleich liest Matthias Prasse Auszüge der tolldreisten Abenteuer von Münchhausen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kursnummer 24HA2610WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 8,50
Dozent*in: Dagny Prasse
Kunstvortrag: J.M.W. Turner (1775-1851)
Fr. 20.09.2024 18:00
Weißwasser

Turner schuf unverwechselbare Arbeiten, als deren Inspirationen Schiffe und das Wasser dienten, darüber hinaus begeisterten ihn dramatische Naturszenen. Er war zunächst Autodidakt mit einem außerordentlich großen Talent. Bereits vierzehnjährig Stipendiat der Royal Academy, wurde er sechsundzwanzigjährig in die Royal Academy aufgenommen. Er war beeindruckt von Claude Lorrains Werken, reiste auf das europäische Festland und wurde 1807 Professor für Perspektive an der Royal Academy. Nach einer Italienreise ließ ihn das südliche Licht nicht mehr los, und er begann, die Kraft des Lichts in seine Werke einzubetten. Zwar brach Turner seinen Stil nicht abrupt ab, doch zog er eine klare Trennung zwischen seinen Auftragsarbeiten und seinen Experimenten, in denen sich seine Ideen voll entfalteten. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2601WW
Bildungsreise: "Weimar: Das Allerschönste und natürlich: Goethe!"
So. 06.10.2024 00:00
Weimar

Dieses Angebot ist eine Kooperation mit der Volkshochschule Weimar. Auch in diesem Jahr bietet sie wieder eine Bildungsreise in die Klassikerstadt an. Diesmal konzentriert sich die Reiseführerin Dr. Annette Seemann (Literaturwissenschaftlerin, Autorin zahlreicher Bücher zur Weimarer Kulturgeschichte) mit ihren Gästen auf das klassische Weimar und hier besonders auf Johann Wolfgang von Goethe und dessen Wirken, auf seine damaligen Lebensumstände und auf seine Zeitgenossen mit Zugängen zu Räumen und Archivalien, das „normalen“ Besucherinnen und Besuchern zumeist verborgen bleibt. Selbstanreise Gesamtkosten mit Einzelzimmer: 899,- Euro p. P., Doppelzimmer 749,- Euro p. P. Leistungen der Reise: Reiseführung, Eintrittsgelder, Transfer in Weimar, Mittagessen (ohne Getränke), Weinprobe sowie Übernachtung mit Frühstück im Boutique-Hotel Amalienhof. Das Programm vom 6.10.24 bis zum 10.10.24 mit der Möglichkeit einer eintägigen Verlängerung in Kurzversion: Sonntag, 6.10.2024: 19 Uhr, Begrüßung und Einführung im Boutique-Hotel Amalienhof, Montag, 7.10.24: Großer Stadt- und Parkspaziergang auf Goethes Spuren. Mittagessen. Anschließend Besichtigung des Dichterzimmers im Residenzschloss und des Römischen Hauses im Park an der Ilm. Dienstag, 8.10.24: Spaziergang zum Goethe- und Schiller-Archiv. Besichtigung einiger Originalhandschriften von Goethe und Menschen aus seinem Umfeld. Besuch des Goethe-Nationalmuseums und des Goethes Wohnhauses. Besichtigung einiger Originalzeichnungen Goethes. Mittagessen. Anschließend Schloss Belvedere, Spaziergang im Park mit einer kleinen Überraschung und anschließender Weinprobe. Mittwoch, 9.10.24: Besichtigung des Wittumspalais der Herzogin Anna Amalia. Blick in den Garten des Kirms-Krackow-Hauses und in den Herder-Garten. Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche) mit Cranach-Altar. Mittagessen. Anschließend Besichtigung des Historischen Friedhofs mit Fürstengruft und den Grabstätten von Goethe und Schiller. Besuch des Rokokosaals der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek mit Besichtigung einiger Exemplare aus Goethes Privatbibliothek sowie Werther-Ausgaben und zahlreicher Zimelien. Donnerstag, 10.10.24: Besichtigung des Schlosses Tiefurt und des anliegenden Parkes. Gemeinsames Mittagessen. Ende der Exkursion gegen 15 Uhr. Anmeldung und Informationen: Ralf Finke, Volkshochschule Weimar, E-Mail: r.finke@vhs-weimar.de, Tel.: 03643 885819

Kursnummer 24HA2612WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 899,00
Kunstvortrag: "Ja, Du hast ja Recht, ich bin ein Teufelsmaler" - Francisco Goya (1746-1828)
Fr. 18.10.2024 18:00
Weißwasser

In Revolutionszeiten gelebt, beobachtet er die Wirren der Kriege, ihre Auswüchse und führt uns die Grausamkeiten schonungslos vor Augen. Aus dieser Zeit ragen besonders die "Desastres" sowie das Gemälde "Der 3. Mai 1808" heraus. Auf der anderen Seite stehen seine weltberühmten Maja-Bilder sowie eine Fülle von zauberhaften Frauenporträts, die durch ihre fortschrittliche Malweise beeindrucken. Einer der revolutionärsten Maler in der Kunst um 1800 wird mit vielen Bildern vorgestellt. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2602WW
Kunstexkursion: Caspar David Friedrich Melancholie – Stille – Schönheit
Di. 29.10.2024 11:00
Albertinum Dresden

Nach Ausstellungen in der Hamburger Kunsthalle und der Alten Nationalgalerie in Berlin wird auch im Dresdener Albertinum eine große CDF- Retrospektive anlässlich des 250. Geburtstages des bedeutenden Romantikers zu sehen sein. Was berührt uns bis heute an den Werken dieses Malers? Was macht den Zauber seiner Bilder aus? Lassen sie uns gemeinsam auf Spurensuche durch Leben und Werk des Künstlers gehen. Führung: Dr. Ulrike Uhlig Termin: Dienstag, 29.10.2024 Treffpunkt: Bahnhof Zittau

Kursnummer 24HA2620ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 56,50
Bauhaus, Wagenfeld und das "Hinterland der Moderne"
Di. 12.11.2024 18:00
Weißwasser

Wilhelm Wagenfeld und Ernst Neufert waren zeitgleich in Weißwasser aktiv. Auch andere „Bauhäusler“ wirkten im „Hinterland der Moderne“. Was haben sie mitgebracht, welche Spuren haben sie hinterlassen, was können wir im 21. Jahrhundert davon mitnehmen? Die beiden Vorträge bieten einen Einstieg ins Thema Bauhaus und umreißen dessen Geschichte, Orte und prägende Persönlichkeiten zwischen 1919 und 1933. Außerdem machen wir uns auf die Suche nach Spuren in der Lausitz. Denn hier, im „Hinterland der Moderne“ gibt es einiges zu entdecken, das uns mit der großen Bauhausidee verbindet! Anmeldung bis 04.11.2024. Das Entgelt von 12,00 Euro umfasst zwei Veranstaltungen.

Kursnummer 24HS1908WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 12,00
Kunstvortrag: Marc Chagall (1887- 1985)
Fr. 15.11.2024 18:00
Weißwasser

Marc Chagall gilt als ein Künstler, der mit seinem Werk einen wesentlichen Beitrag zur christlich-jüdischen Versöhnung geleistet hat. Die Bildsprache ist oftmals phantastisch und weist ins Surreale hinein, zudem wird in vielen Bildern seine jüdische Herkunft sichtbar. Neben seinen weit bekannten Bibelillustrationen entwarf er auch beeindruckende Glaskunstwerke. Immer wieder beeindrucken seine farbenfrohen, bildgewaltigen, aber auch melancholischen Werke. Der Flugtraum, ein charakteristisches Element in seinem Gesamtwerk, wird bei ihm zum Lebensgefühl. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2603WW
Kunstvortrag: "Kunst ist eine Sache allertiefster Menschlichkeit" - Ernst Barlach (1870-1938)
Di. 19.11.2024 18:00
Zittau

Nach seinem Studium an der Kunstakademie Dresden arbeitete Ernst Barlach zunächst als Zeichner für die Zeitschrift "Jugend", erhielt eine Lehrerstelle an der Fachschule für Keramik in Höhr/Westerwald und unternahm 1906 eine achtwöchige Reise nach Russland und in die Ukraine, die seinen eigenen, von psychischer Ausdruckskraft erfüllten künstlerischen Stil prägen wird. Mehrfach ausgezeichnet und 1925 noch als Ehrenmitglied der Preußischen Akademie geehrt, wurden 1936 seine Werke neben denen von Käthe Kollwitz sowie Wilhelm Lehmbruck in der Jubiläumsausstellung der Akademie beschlagnahmt. 1937 als entarterter Künstler diffamiert, verarbeitete Ernst Barlach die Erfahrungen des Ausgestoßenseins in seinen eindrucksvollen bildhauerischen Spätwerken. Nur ein Jahr später verstirbt der Künstler am 24. Oktober 1938.

Kursnummer 24HA2601ZZ
Vernissage: Friederike Freifrau von Rotenhan
So. 01.12.2024 16:00
Weißwasser

Portätfotografie in verschiedenen Techniken wie Bleistift, Rötel, Pastell oder Aquarell der Künstlerin aus Renntweinsdorf/ Unterfranken. Nach dem Graphik-Design-Studium in Hamburg gründete Friederike von Rotenhan mit ihrem Mann zunächst eine große Familie auf dem Lande und widmete sich mit Begeisterung und Liebe ihren sieben Kindern. Aber schon sehr bald in dieser Zeit fing sie wieder an zu malen und zeichnen, bildete sich laufend anhand von Kursen fort und im Jahre 2003 und 2007 verbrachte Frau von Rotenhan mehrere Monate in Florenz, um die Sommerakademie-Kurse von Charles Cecil zu besuchen, der klassische Porträtmalerei unterrichtet. Friederike von Rotenhan sagt über ihre Arbeit: „Gesichter sind so spannend und es ist für mich eine große Freude und Herausforderung, das möglichst Typische und Einzigartige eines Menschen in einer Zeichnung auszudrücken. Es gibt so viele wunderschöne Linien und Flächen in einem Gesicht, die den Charakter, die Ausstrahlung und die Persönlichkeit eines Menschen ausmachen. In jedem Gesicht gibt es etwas Schönes! Je länger ich einen Kopf porträtiere, umso mehr entdecke ich die individuellen Besonderheiten und kann dem Wesen des Porträtierten näher kommen. Ausstellungszeitraum: 01.12.2024 - 28.02.2025 Vernissage: Sonntag, den 01.12. 2024, 16 Uhr Die Ausstellung können Sie besuchen zu den Öffnungszeiten der Volkshochschule und nach Vereinbarung.

Kursnummer 24HA2001WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in:
Multivisionsshow - KANADA & ALASKA 3000 km Wildnis und Freiheit am Yukon
Sa. 01.02.2025 17:00
Weißwasser

Wagemut oder Wahnsinn? In einem kleinen Schlauchboot, vollgestopft mit Vorräten und Kameraausrüstung, startet Robert Neu zur Befahrung des 3.185 km langen Yukon River. Mit seinem ultraleichten Packraft will er die nordamerikanische Wildnis von Kanada und Alaska durchqueren, und von den Gletschern der Quellseen in British Columbia bis zur Mündung in die windgepeitschte Beringsee paddeln. Es folgen Monate der Abgeschiedenheit auf und am Fluss, in denen er nur sporadisch auf Menschen trifft – häufig einheimische Indianer und Yupik-Eskimos. Ansonsten ist er auf sich selbst zurückgeworfen und führt ein berührend ursprüngliches Leben in der Natur, das geprägt wird von Einfachheit, Ehrlichkeit und atemberaubender Stille. Und von hautnahen Begegnungen mit Bibern, Elchen, Adlern und Bären. Bezeichnenderweise gehen die größten Gefahren für sein Abenteuer von einem Brandstifter und einem Messerstecher aus, die sein Schlauchboot zerstören wollen … Die mitreißende Schilderung von der Verwirklichung eines Lebenstraums – Sehnsucht und Lagerfeuerromantik inklusive! Der Vortrag mit Robert Neu ist ein Plädoyer für die Verwirklichung der eigenen Träume! Robert Neu, Jahrgang 1981, studierte Sprachwissenschaft, Geschichte und Journalismus und ist seit über 20 Jahren weltweit unterwegs. Er hat in Kanada gelebt, war über Jahre in Sibirien und Zentralasien zuhause, kommt aber vom Rhein. Vielleicht deshalb auch der Faible für Flüsse. Die letzten Jahre haben ihn unter anderem auf lange Expeditionen an die größten und berüchtigsten Flüsse der Welt gebracht: Den Yukon kennt Robert Neu mittlerweile wie seine Westentasche. Die Donau oder der Jangste sind aber auch mindestens genauso spannend. Reisen und Erzählen sind seine Leidenschaft, und auf seinen Live-Events begeistert er mit seiner Passion für diesen Lebensstil und die Erzählkunst. Vorverkauf 13,00 € / Abendkasse 15,00 € / ermäßigt bis 18 Jahre 5,00 € Vorverkaufsstellen ab dem 2.Dezember 2024: Anke`s Presse-Tabak-Lotto am Sachsendamm in Weißwasser, Schreibwaren Petra Bartha Str. des Friedens in Weißwasser, Volkshochschule Jahnstraße 50 in Weißwasser

Kursnummer 24HA2B10WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 15,00
Dozent*in: Robert Neu
Kunstvortrag: Wassily Kandinsky (1866-1944)
Fr. 14.02.2025 18:00
Weißwasser

Ursprünglich als Jurist ausgebildet, wandte sich der in Moskau geborene Wassily Kandinsky ab 1896 in München ausschließlich der Kunst zu. Dort traf er 1901 Gabriele Münter, die ihn bis 1916 als seine Lebensgefährtin begleitete. Wichtige Impulse für seine Malerei erhielt er 1908 durch einen Aufenthalt in Murnau. Nur ein Jahr später setzte bei ihm die Entwicklung zur abstrakten Malerei ein, die er mit kunsttheoretischen Schriften wie „Über das Geistige in der Kunst“ oder „Punkt und Linie zu Fläche“ untermauerte. Als Mitgründer des „Blauen Reiters“ und der „Blauen Vier“ setzte er sich stets für die Belange der zeitgenössischen Kunst ein. Seiner langjährigen Tätigkeit am Bauhaus in Weimar folgte die Emigration nach Frankreich, als während des Dritten Reiches 57 Werke aus Museen als entartet beschlagnahmt wurden. Dieser innovative Wegbereiter der abstrakten Kunst wird mit vielen Bildbeispielen vorgestellt. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2604WW
Kunstvortrag: „Nur die Werke triumphieren!“ - Franz Marc (1880-1916)
Fr. 07.03.2025 18:00
Weißwasser

Franz Marc, vor allem bekannt für seine Tiermotive, wurde auf Grund seiner Rezension über die Ausstellung der "Neuen Künstlervereinigung München" in den Kreis um Wassily Kandinsky aufgenommen. Bald kam es zu Spannungen und Zerwürfnissen innerhalb der Gruppe, die schließlich zur Gründung "Der Blaue Reiter" führten. Beeinflusst von der Parisreise mit August Macke im Herbst 1912 und dem Besuch bei Delaunay kam es im Schaffen Franz Marcs zu einer stilistischen Wende. Er gelangte mehr und mehr zur Abstraktion, jedoch sind seine figurativen Tiersymbole immer wieder vertreten. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs war Franz Marc unter den Freiwilligen, der Künstler fällt am 4. März 1916 in Verdun. Das spannungsvolle künstlerische Wirken Franz Marcs steht im Mittelpunkt des Vortrages. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 25FA2601WW
Kunstvortrag: „Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse“ (Salvador Dalí)
Di. 11.03.2025 18:00
Zittau

Wein wird seit Jahrtausenden produziert, kultiviert und genossen. Immer wieder finden sich bildliche Darstellungen der Abläufe des Kelterns und Abfüllens in Weinfässer. Wie haben Künstler den Wein in allen seinen Facetten dargestellt? Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf eben dieser künstlerischen Sichtweise, die besonders im 18. und 19. Jahrhundert oftmals humorvoll ist. Darüber hinaus werden auch einige kulturhistorische Trinkgewohnheiten erklärt. Sie erwartet ein Spaziergang mit Kunstwerken, der über den gewöhnlichen Weingenuss hinausgeht!

Kursnummer 25FA2600ZZ
Loading...
24.07.24 14:40:37