Skip to main content

Angebote für Schulen

Die Volkshochschule Dreiländereck widmet sich im Projekt „junge VHS: Starke Schule“ Problemen von Schüler*innen, die sich besonders während der Corona-Pandemie der vergangenen Jahre noch verstärkt haben. Neben Stress und Streit in der Schule oder im familiären Umfeld, ist Mobbing im Klassenverband einer der wichtigsten Auslöser psychischer Erkrankungen. Auch rassistische Äußerungen nehmen in den Schulen zu. Das Internet als Mobbing-Medium hat während Corona einen starken Anteil daran gehabt.
Das fahrbare Klassenzimmer der Volkshochschule macht sich auf den Weg in verschiedene Einrichtungen um dort, nach einem thematischen Film zu den eben beschriebenen Themengebieten, eine geleitete Diskussion mit den anwesenden Schüler*innen durchzuführen und dabei einen Reflektionsprozess in der Schülerschaft in Gang zu bringen. Damit wird einem vermeintlichen „Anderssein“ entgegengewirkt, um das tolerante Miteinander aktiv zu fördern.
Das Projekt als präventives, außerschulisches Angebot trägt die Werte Vielfalt und Toleranz in den ländlichen Raum des Landkreises. Die Grundlage kann dabei von Lehrkräften, Pädagogen und Schulsozialarbeiter:innen weiter genutzt werden, um zielgerichtet an diesen Themen zu arbeiten.

HIER sehen Sie unseren aktuellen Filmkatalog.

Bitte beachten Sie:
Filme aus dem Bereich der Suchtprävention werden nicht über die Partnerschaft für Demokratie gefördert. Gerne stehen wir Ihnen für gesonderte Angebote zur Verfügung!

Das Projekt „jungeVHS: Starke Schule“ wird durch die lokale Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesfamilienministerium, den Freistaat Sachsen sowie den Landkreis Görlitz gefördert. Weitere Informationen unter www.demokratie-leben-landkreisgr.de

Digitale Medien gehören heute selbstverständlich zur Lebenswelt von Grundschülerinnen und Grundschülern. Eine fundierte Medienbildung in der Grundschule soll vor allem die positiven Möglichkeiten digitaler Medien aufzeigen.

Als Volkshochschule Dreiländereck unterstützen wir Sie bei der Einführung und Umsetzung der "Medienbildung" an Ihrer Schule.
Unser Kooperationspartner, die DPFA-Regenbogengrundschule Weinhübel sagt dazu:

"Digitale Medien im Unterricht sind an unserer Grundschule selbstverständlich. Für die Arbeit stehen ein Klassensatz Tablets, digitale Tafeln in jedem Klassenraum sowie ein schnelles und zuverlässiges WLAN zur Verfügung. Die Medienpädagogik ist im Unterricht integriert und findet hauptsächlich in den Klassen 3 und 4 im Sach- und Projektunterricht statt. Ein externer Kooperationspartner – Stefan Möbus, ein Experte auf dem Gebiet der Medienpädagogik – kommt dazu ins Haus. „Die Kinder freuen sich immens, wenn das Projekt ansteht“, berichtet Schulleiter Matthias Müller.
Stefan Möbus von der Volkshochschule Dreiländereck, Kooperationspartner für das Projekt, bringt nicht nur kreative Ideen mit, wie er den Kindern den vernünftigen Umgang mit digitalen Medien näherbringt. Er hat auch manchmal einen 3D-Drucker oder einen Roboter im Gepäck. Die Arbeit damit sind Highlights im Schulalltag.
Im medienpädagogischen Unterricht lernen die Schülerinnen und Schüler wichtige Kompetenzen wie Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken. Sie arbeiten effektiv und kollegial zusammen, setzen sich mit Moral- und Wertvorstellungen sowie den Regeln eines guten Miteinanders auseinander, die auch im Internet gelten. Wir leiten sie dazu an, sich selbst gesunde Grenzen beim Medienkonsum zu setzen und Zyklen aus Konzentration und Pausen zu entwickeln."

Wenn auch Sie Ihre Schule fit für die Digitale Bildung und Digitalisierung der Bildung machen wollen, dann sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Angebote finden Sie demnächst hier!

Weitere Angebote finden Sie hier!

Ihr Ansprechpartner:

23.04.24 03:27:21