Skip to main content

Kultur- Gestalten

53 Kurse

In unseren Angeboten der kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit spielerisch und mit Mitteln der Kunst. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei optimal miteinander verbinden. Im Bereich der kulturellen Medienbildung finden Sie Angebote, in denen Sie lernen, sich den vielfältigen Herausforderungen im Prozess der Digitalisierung der Gesellschaft zu stellen und sich in allen Lebensbereichen zu orientieren.

Kulturelle Bildung schafft in ihrer Offenheit für alle Bürgerinnen und Bürger Zugänge zur Kultur und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, sie fördert Integration und Inklusion. Gerade die sozialen, kreativen und kommunikativen Potenziale der kulturellen Erwachsenenbildung sind perspektivisch von großer und wachsender Bedeutung. Dies betont auch die Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland" in ihrem Abschlussbericht.

Kurse nach Themen

Sabine Renner
Fachbereich Kultur und Gesundheit
Karola Petrick
Fachbereich Kultur

Loading...
Kunstexkursion: Caspar David Friedrich Melancholie – Stille – Schönheit
Di. 29.10.2024 11:00
Albertinum Dresden

Nach Ausstellungen in der Hamburger Kunsthalle und der Alten Nationalgalerie in Berlin wird auch im Dresdener Albertinum eine große CDF- Retrospektive anlässlich des 250. Geburtstages des bedeutenden Romantikers zu sehen sein. Was berührt uns bis heute an den Werken dieses Malers? Was macht den Zauber seiner Bilder aus? Lassen sie uns gemeinsam auf Spurensuche durch Leben und Werk des Künstlers gehen. Führung: Dr. Ulrike Uhlig Termin: Dienstag, 29.10.2024 Treffpunkt: Bahnhof Zittau

Kursnummer 24HA2620ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 55,00
Dozent*in: Angelika Heinze
Workshop - Aquarellmalerei für Fortgeschrittene
Sa. 02.11.2024 10:00
Weißwasser

Die Grundtechniken des Aquarells sind Ihnen bekannt und nun möchten Sie sich gern künstlerisch weiterentwickeln? In diesem Workshop lernen Sie die weiterführenden Techniken des Aquarells kennen und viele Kniffe fernab der traditionellen Malkonvention. Sie lernen herausfordernde Motive methodisch zu aquarellieren und bilden dabei ihre ganz eigene individuelle Bildsprache heraus. Im Zentrum des Kurses stehen die Themen Licht, Schatten, Farbharmonie und Komposition, die wir gemeinsam in vielen Übungen vertiefen und festigen. Schrittweise lernen Sie Herangehensweisen Ihre Aquarellbilder zu planen und professionell umzusetzen. Finden Sie heraus wie Sie Ihre eigenen Motive noch eindrucksvoller und dynamischer gestalten können, ganz wie Ihre malerischen Vorbilder. Mitzubringende Materialien: großer, flacher, weißer Teller als Palette, Bleistift, wasserfester Fineliner, synthetischer Schulmalpinsel Gr. 10, alter Rundpinsel ca. Gr. 4-6, Maskierflüssigkeit (Rubbelkrepp), Schwamm, Aquarellkasten, Aquarellrundpinsel Gr. 12 Aquarellblock 300g, A4 Material können Sie auch beim Kursleiter gegen eine Gebühr erhalten.

Kursnummer 24HA2706WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 36,00
Dozent*in: Martin Fiedler
Workshop - Blumen malen mit Aquarell
Sa. 09.11.2024 10:00
Niesky

Leuchtende Farben, dynamische Übergänge und Spontanität sind die typischen Eigenschaften des Aquarells. Ganz egal ob im Atelier oder zukünftig unterwegs mit einem Skizzenbuch in diesem Kurs erhalten Sie Schritt für Schritt und im eigenen Tempo eine individuelle Einführung in die grundlegenden Techniken der Aquarellmalerei. Bewusst lernen Sie von Beginn an bewährte Tipps und Tricks um selbstgewählte Motive gekonnt und locker zu Papier zu bringen. Ehe Sie sich versehen werden sie selbstbewusst und locker aquarellieren. Mitzubringende Materialien: großer, flacher, weißer Teller als Palette, Bleistift, wasserfester Fineliner, synthetischer Schulmalpinsel Gr. 10, alter Rundpinsel ca. Gr. 4-6, Maskierflüssigkeit (Rubbelkrepp), Schwamm, Aquarellkasten, Aquarellrundpinsel Gr. 12 Aquarellblock 300g, A4 Material können Sie auch beim Kursleiter gegen eine Gebühr erhalten.

Kursnummer 24HA2702NN
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 36,00
Dozent*in: Martin Fiedler
Workshop - Malen mit Spachteltechnik
Sa. 09.11.2024 10:00
Weißwasser

Im Rahmen dieses Workshops werden schrittweise die Grundlagen der Spachteltechnik vermittelt. Die Möglichkeiten und Besonderheiten dieser malerischen Technik werden gezeigt und erprobt. In zahlreichen praktischen Übungen, z.B. zu Farbauftrag oder Mischungsverhältnissen, lassen sich eigene bildnerische Erfahrungen machen.Teilnehmende mit Vorkenntnissen können ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten vertiefen und weiterführen. Bitte mitbringen: flüssige oder pastöse Acryl- oder Ölfarben, die Maluntergründe nicht kleiner als A4 und aus festerem stabilen Papier, Leinwände oder Pappe, falls vorhanden Spachteln (Dozent hat auch einige vorrätig)

Kursnummer 24HA2704WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 41,50
Dozent*in: Jörg Tausch
Workshop- Weihnachtskeramik aus Ton selbst modelliert
Sa. 09.11.2024 13:00
Museum Sagar e.V., Skerbersdorfer Str. 68, 02957 Krauschwitz OT Sa

Im Handwerks- und Gewerbemuseum Sagar können Sie an 2 Tagen kreativ sein, sich fallen lassen und sich dabei mit dem Werkstoff Ton auseinandersetzen. Gern können Sie Ideen mitbringen und mit der Dozentin erarbeiten. Der Workshop ist für alle Altersgruppen, auch ohne Vorkenntnisse, geeignet. Brenn- und Materialkosten: 15 € sind vor Ort an die Dozentin zu zahlen Samstag, den 09.11.2024 und 23.11.2024 je 13-17 Uhr

Kursnummer 24HA2802SW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 50,00
Dozent*in: Gudrun Feuerriegel
Kunstvortrag: Marc Chagall (1887- 1985)
Fr. 15.11.2024 18:00
Weißwasser

Marc Chagall gilt als ein Künstler, der mit seinem Werk einen wesentlichen Beitrag zur christlich-jüdischen Versöhnung geleistet hat. Die Bildsprache ist oftmals phantastisch und weist ins Surreale hinein, zudem wird in vielen Bildern seine jüdische Herkunft sichtbar. Neben seinen weit bekannten Bibelillustrationen entwarf er auch beeindruckende Glaskunstwerke. Immer wieder beeindrucken seine farbenfrohen, bildgewaltigen, aber auch melancholischen Werke. Der Flugtraum, ein charakteristisches Element in seinem Gesamtwerk, wird bei ihm zum Lebensgefühl. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2603WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 11,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Workshop - Origami-Bücher - Eine Einführung in verschiedene Falttechniken für Origami-Bücher und Leporello
Sa. 16.11.2024 10:00
Weißwasser

Wir werden mit einfachen Falttechniken kleine Geschenkideen in Form von Minibüchern oder Minialben anfertigen, dazu den passenden Einband anfertigen und mit einem besonderen Verschluss versehen. Das Ganze verpacken wir in einer Präsentationsmappe. Folgende Materialien und Werkzeuge werden benötigt: einfaches Druckerpapier oder einfaches Zeichenpapier, A4 und A3; Vorsatzpapier (kann ich bei Bedarf zur Verfügung stellen), Skizzen- und Aquarellutensilien, Aquarellpapier (300er); (evtl. ein altes Aquarell (A3) zum zerschneiden); Zwirn oder Wolle, Stopfnadel; Schneidematte (alternativ Pappe), Schere, Cutter, Falzbein, Lochzange oder Papierbohrer; Stahllieneal und Geodreieck, Ahle; Klebestift, doppelseitiges Klebeband, Dekotape; Schreibwerkzeuge: Feder und Tusche, Schwarzer Kugelschreiber, Fineliner

Kursnummer 24HA2701WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 42,50
Dozent*in: Anita Guske
Vortrag: "Kunst ist eine Sache allertiefster Menschlichkeit" - Ernst Barlach (1870-1938)
Di. 19.11.2024 18:00
Zittau

Nach seinem Studium an der Kunstakademie Dresden arbeitete Ernst Barlach zunächst als Zeichner für die Zeitschrift "Jugend", erhielt eine Lehrerstelle an der Fachschule für Keramik in Höhr/Westerwald und unternahm 1906 eine achtwöchige Reise nach Russland und in die Ukraine, die seinen eigenen, von psychischer Ausdruckskraft erfüllten künstlerischen Stil prägen wird. Mehrfach ausgezeichnet und 1925 noch als Ehrenmitglied der Preußischen Akademie geehrt, wurden 1936 seine Werke neben denen von Käthe Kollwitz sowie Wilhelm Lehmbruck in der Jubiläumsausstellung der Akademie beschlagnahmt. 1937 als entarterter Künstler diffamiert, verarbeitete Ernst Barlach die Erfahrungen des Ausgestoßenseins in seinen eindrucksvollen bildhauerischen Spätwerken. Nur ein Jahr später verstirbt der Künstler am 24. Oktober 1938.

Kursnummer 24HA2601ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Multivisionsshow - KANADA & ALASKA 3000 km Wildnis und Freiheit am Yukon
Sa. 01.02.2025 17:00
Weißwasser

Wagemut oder Wahnsinn? In einem kleinen Schlauchboot, vollgestopft mit Vorräten und Kameraausrüstung, startet Robert Neu zur Befahrung des 3.185 km langen Yukon River. Mit seinem ultraleichten Packraft will er die nordamerikanische Wildnis von Kanada und Alaska durchqueren, und von den Gletschern der Quellseen in British Columbia bis zur Mündung in die windgepeitschte Beringsee paddeln. Es folgen Monate der Abgeschiedenheit auf und am Fluss, in denen er nur sporadisch auf Menschen trifft – häufig einheimische Indianer und Yupik-Eskimos. Ansonsten ist er auf sich selbst zurückgeworfen und führt ein berührend ursprüngliches Leben in der Natur, das geprägt wird von Einfachheit, Ehrlichkeit und atemberaubender Stille. Und von hautnahen Begegnungen mit Bibern, Elchen, Adlern und Bären. Bezeichnenderweise gehen die größten Gefahren für sein Abenteuer von einem Brandstifter und einem Messerstecher aus, die sein Schlauchboot zerstören wollen … Die mitreißende Schilderung von der Verwirklichung eines Lebenstraums – Sehnsucht und Lagerfeuerromantik inklusive! Der Vortrag mit Robert Neu ist ein Plädoyer für die Verwirklichung der eigenen Träume! Robert Neu, Jahrgang 1981, studierte Sprachwissenschaft, Geschichte und Journalismus und ist seit über 20 Jahren weltweit unterwegs. Er hat in Kanada gelebt, war über Jahre in Sibirien und Zentralasien zuhause, kommt aber vom Rhein. Vielleicht deshalb auch der Faible für Flüsse. Die letzten Jahre haben unter anderem lange Expeditionen an die größten und berüchtigsten Flüsse der Welt gebracht: Den Yukon kennt Robert Neu mittlerweile wie seine Westentasche. Die Donau oder der Jangste sind aber auch mindestens genauso spannend. Reisen und Erzählen sind seine Leidenschaft, und auf seinen Live-Events begeistert er mit seiner Passion für diesen Lebensstil und die Erzählkunst. Vorverkauf 13,00 € / Abendkasse 15,00 € / ermäßigt bis 18 Jahre 5,00 € Vorverkaufsstellen ab dem 2.Dezember 2024: Anke`s Presse-Tabak-Lotto am Sachsendamm in Weißwasser, Schreibwaren Petra Bartha Str. des Friedens in Weißwasser, Volkshochschule Jahnstraße 50 in Weißwasser

Kursnummer 24HA2B10WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 15,00
Dozent*in: Robert Neu
Kunstvortrag: Wassily Kandinsky (1866-1944)
Fr. 14.02.2025 18:00
Weißwasser

Ursprünglich als Jurist ausgebildet, wandte sich der in Moskau geborene Wassily Kandinsky ab 1896 in München ausschließlich der Kunst zu. Dort traf er 1901 Gabriele Münter, die ihn bis 1916 als seine Lebensgefährtin begleitete. Wichtige Impulse für seine Malerei erhielt er 1908 durch einen Aufenthalt in Murnau. Nur ein Jahr später setzte bei ihm die Entwicklung zur abstrakten Malerei ein, die er mit kunsttheoretischen Schriften wie „Über das Geistige in der Kunst“ oder „Punkt und Linie zu Fläche“ untermauerte. Als Mitgründer des „Blauen Reiters“ und der „Blauen Vier“ setzte er sich stets für die Belange der zeitgenössischen Kunst ein. Seiner langjährigen Tätigkeit am Bauhaus in Weimar folgte die Emigration nach Frankreich, als während des Dritten Reiches 57 Werke aus Museen als entartet beschlagnahmt wurden. Dieser innovative Wegbereiter der abstrakten Kunst wird mit vielen Bildbeispielen vorgestellt. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 24HA2604WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 11,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Kunstvortrag: „Nur die Werke triumphieren!“ - Franz Marc (1880-1916)
Fr. 07.03.2025 18:00
Weißwasser

Franz Marc, vor allem bekannt für seine Tiermotive, wurde auf Grund seiner Rezension über die Ausstellung der "Neuen Künstlervereinigung München" in den Kreis um Wassily Kandinsky aufgenommen. Bald kam es zu Spannungen und Zerwürfnissen innerhalb der Gruppe, die schließlich zur Gründung "Der Blaue Reiter" führten. Beeinflusst von der Parisreise mit August Macke im Herbst 1912 und dem Besuch bei Delaunay kam es im Schaffen Franz Marcs zu einer stilistischen Wende. Er gelangte mehr und mehr zur Abstraktion, jedoch sind seine figurativen Tiersymbole immer wieder vertreten. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs war Franz Marc unter den Freiwilligen, der Künstler fällt am 4. März 1916 in Verdun. Das spannungsvolle künstlerische Wirken Franz Marcs steht im Mittelpunkt des Vortrages. Vortrag und Gespräch mit der Kunsthistorikerin aus Leipzig Dr. Marianne Risch-Stolz. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Kursnummer 25FA2601WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 11,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Vortrag: „Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse“ (Salvador Dalí)
Di. 11.03.2025 18:00
Zittau

Wein wird seit Jahrtausenden produziert, kultiviert und genossen. Immer wieder finden sich bildliche Darstellungen der Abläufe des Kelterns und Abfüllens in Weinfässer. Wie haben Künstler den Wein in allen seinen Facetten dargestellt? Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf eben dieser künstlerischen Sichtweise, die besonders im 18. und 19. Jahrhundert oftmals humorvoll ist. Darüber hinaus werden auch einige kulturhistorische Trinkgewohnheiten erklärt. Sie erwartet ein Spaziergang mit Kunstwerken, der über den gewöhnlichen Weingenuss hinausgeht!

Kursnummer 25FA2600ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 10,00
Dozent*in: Dr. Marianne Risch-Stolz
Bunte Welt, die uns gefällt!
Gerhart-Hauptmann-Theater

Kooperationsveranstaltung der VHS Dreiländereck mit dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau I Haus Görlitz Für Bewegungs- und Experimentierfreudige, die mit Kindern ab 4 Jahren in die Theaterwelt eintauchen möchten. Mittels praktischer Übungen und Beispiele erkunden wir die vielfältige bunte Welt des Miteinander, denn Theater bedeutet immer auch gemeinschaftliches Tun, Förderung der individuellen Stärken im Rahmen der Gemeinschaft und Herauslocken aus der Komfortzone und gemeinsames Kennenlernen ferner Gefühle und Themen.

Kursnummer 24FE5874GG
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in: Miriam Walter
Loading...
29.05.24 04:40:55