Skip to main content

Globales Lernen/ Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung

18 Kurse
Matthias Weber
Einrichtungsleiter | Fachbereich Gesellschaft
Katrin Delitz
stellvertretende Einrichtungsleiterin | Fachbereich Gesellschaft und Sprachen

Loading...
Vorbereitungslehrgang auf den sächsischen Fischereischein
Fr. 01.12.2023 17:00
Weißwasser

Wer angeln möchte, benötigt einen Fischereischein. In diesem Kurs werden Sie optimal auf das Angeln und die Prüfung zum Erwerb des Sächsischen Fischereischeins vorbereitet. Abschließend haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung zum Erwerb des Sächsischen Fischereischeins beim Anglerverband Sachsen durchzuführen. Kursinhalte im Überblick: - Allgemeine Fischkunde - Besondere Fischkunde - Gewässerkunde - Gerätekunde - Gesetzeskunde - Maßnahmen bei Verdacht / Feststellung von Fischsterben - Prüfungsorganisation und Methodik Die Prüfung wird beim Anglerverband Sachsen durchgeführt. Die Prüfungsgebühren werden separat berechnet. Lehrgangsgebühren für unseren Vorbereitungslehrgang: Erwachsene, 175,00 €, wenn Mitglied im DAV, dann nur 125,00 € Kinder bis 18 Jahre, 95,00 €, wenn Mitglied im DAV, 75,00 € Nach erfolgreicher Teilnahme wird die Prüfung beim Anglerverband Sachsen online in Wohnortnähe (DEKRA-Stelle) durchgeführt. Die Prüfungsgebühren werden separat berechnet, voraussichtliche Gebühr 42,00 €.(Stand Juni 2023) Lehrgangsgebühren: Erwachsene, 175,00 €/Erwachsene Mitglied im DAV,125,00 € Kinder bis 18 Jahre, 95,00 €/Kinder Mitglied im DAV, 75,00 € Die Teilnahme am Kurs ist auch für Jugendliche ab 12 Jahren ohne Prüfung möglich. Der Fischereischein kann ab 14 Jahren erworben werden. Telefonische Terminvereinbarung bis zum 15.11.2023 möglich unter 03576-278312. Anmeldung mit Personalausweis und aktuelles Lichtbild, Hochformat 45 x 35 mm ohne Rand, farbig, Anmeldeformular der Fischereibehörde (vor Ort in der VHS auszufüllen), sowie Begleichung der Lehrgangskosten.

Kursnummer 23HA5831WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 175,00
Dozent*in: Ditmar Olschewski
Obstbaumschnitt (Winter)
Fr. 01.03.2024 16:30
Zittau

In diesem Kurs können Kleingärtner in Theorie und Praxis lernen, welche Triebe, Zweige und Äste von Obstgehölzen im Winter zu schneiden sind. Von der Standortwahl und damit zusammenhängend Arten- und Sortenwahl geht es zu Fragen der Pflanzung und um den Pflanzschnitt. Dann wird der Aufbau-/ Erziehungsschnitt bei Jungbäumen unter 10 Jahren Thema sein. Der richtige Kronenaufbau ist Garant für ein stabiles und langes Obstbaumleben mit regelmäßigem Ertrag. Fragen zu Wahl und Pflege des richtigen Werkzeugs werden ebenso beantwortet wie Wundbehandlungen und Obstbaumpflege während der Vegetationsruhe. Der Kurs richtet sich an Anfänger bzw. Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Der Unterricht findet am Freitag in der VHS-Geschäftsstelle im Salzhaus statt, am Samstag, bei Bedarf, im Garten eines Teilnehmers. Bitte lassen Sie uns wissen, ob Sie möglicherweise Ihren Garten zur Verfügung stellen wollen.

Kursnummer 24FA1403ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 39,50
Dozent*in: Julia Sikora
Vorbereitungslehrgang auf den sächsischen Fischereischein
Fr. 01.03.2024 17:00
Weißwasser

Wer angeln möchte, benötigt einen Fischereischein. In diesem Kurs werden Sie optimal auf das Angeln und die Prüfung zum Erwerb des Sächsischen Fischereischeins vorbereitet. Abschließend haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung zum Erwerb des Sächsischen Fischereischeins beim Anglerverband Sachsen durchzuführen. Kursinhalte im Überblick: - Allgemeine Fischkunde - Besondere Fischkunde - Gewässerkunde - Gerätekunde - Gesetzeskunde - Maßnahmen bei Verdacht / Feststellung von Fischsterben - Prüfungsorganisation und Methodik Die Prüfung wird beim Anglerverband Sachsen durchgeführt. Die Prüfungsgebühren werden separat berechnet. Lehrgangsgebühren für unseren Vorbereitungslehrgang: Nach erfolgreicher Teilnahme wird die Prüfung beim Anglerverband Sachsen online in Wohnortnähe (DEKRA-Stelle) durchgeführt. Die Prüfungsgebühren werden separat berechnet, voraussichtliche Gebühr 42,00 €.(Stand Juni 2023) Lehrgangsgebühren: Erwachsene, 175,00 €/Erwachsene Mitglied im DAV,125,00 € Kinder bis 18 Jahre, 95,00 €/Kinder Mitglied im DAV, 75,00 € Die Teilnahme am Kurs ist auch für Jugendliche ab 12 Jahren ohne Prüfung möglich. Der Fischereischein kann ab 14 Jahren erworben werden. Telefonische Terminvereinbarung bis zum 29.02.2024 möglich unter 03576-278312. Anmeldung mit Personalausweis und aktuelles Lichtbild, Hochformat 45 x 35 mm ohne Rand, farbig, Anmeldeformular der Fischereibehörde (vor Ort in der VHS auszufüllen), sowie Begleichung der Lehrgangskosten.

Kursnummer 24FA5831WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 175,00
Dozent*in: Ditmar Olschewski
Motorsägen-Kurs
Mo. 04.03.2024 17:00
Zittau

Wenn Sie im Wald Ihr Brennholz günstig selbst machen wollen, gilt: Der "Motorsägen-Schein" ist Pflicht. In diesem Kurs lernen Sie die Motorkettensäge in Theorie und Anwendung kennen. In den ersten drei Veranstaltungen erfahren Sie Wissenswertes rund um Aufbau, Funktion, Anwendungsmöglichkeiten und eventuelle Gefahren im Umgang mit der Motorkettensäge. Dabei bildet die fachgerechte Arbeitsweise und Handhabung der Motorkettensäge sowie Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzvorschriften einen wesentlichen Schwerpunkt des Kurses. Am abschließenden Praxistag wenden Sie das Gelernte an, in dem Sie auf einer Freifläche in der Natur mit der Säge praktisch arbeiten lernen. Kursinhalte: Theorie: - Aufbau der Motorsäge und Funktion der Bauteile - Inbetriebnahme, Pflege und Wartung - Fällung und Entastung - Trennschnitte und Schnitttechniken - Beachten von Sonderbedingungen - Arbeitsschutz Praxisteil am Samstagvormittag: - Inbetriebnahme der Motorkettensäge - Fällung und Entastung - zu Fall bringen von Hängern - Arbeit im Bruch und Wurf - Pflege und Wartung der Motorkettensäge Bitte bringen Sie zu Ihrem eigenen Schutz zum Praxisteil folgende Dinge mit: schnittfeste Hose, Arbeitshandschuhe, Helm, Arbeitsschutzschuhe.

Kursnummer 24FA1412ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 129,00
Dozent*in: Volker Gubsch
Bürger trifft Wissenschaft: Klimaneutrale Energiesysteme der Zukunft – Das Fraunhofer IEG am Standort Zittau
Di. 12.03.2024 17:00
Fraunhofer IEG, Mandauhöfe, Äußere Oybiner Str. 16, 02763 Zittau

Die Fraunhofer Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie - IEG ist eine Denkfabrik für die Energiewende und entwickelt Ideen von der Skizze bis zur Umsetzung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energiesystemtransformation. Mit unseren Partnern aus der Wirtschaft und der öffentlichen Hand identifizieren wir Projekte mit großer Relevanz für den Klimaschutz, machen echte Anwendungen möglich und gestalten die Energiewende. Unsere Standorte liegen in den Strukturwandelregionen Lausitz, Rheinland und Ruhrgebiet sowie in der Industrieregion Oberrhein. Mit dem Know-how unseres Teams unterstützen wir die nachhaltige Transformation vor Ort, auf nationaler Ebene und im internationalen Raum. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinen dafür die notwendigen Fachkompetenzen aus den Feldern Analyse, Betriebsführung und Planung sektorengekoppelter Strom-, Gas- und Wärmenetze, Bohr- und Geotechnologien, Energie- und Verfahrenstechnik, Energiewirtschaft, Georessourcen und Geowissenschaften, Speichersysteme und Wasserstoffinfrastrukturen. An Standort Zittau setzen wir uns mit den Themen der Transformation der Wärmeversorgung im ländlichen Raum, der Abwärmenutzung aus industriellen Anlagen, Geothermie und Umweltwärme sowie der Koppelung der Sektoren Strom, Wärme und Kälte auseinander. Die Arbeiten finden sich in Potentialstudien, Umsetzungsprojekten sowie Modellentwicklung mit Experimenteller Infrastruktur wieder. Veranstaltungsort: Fraunhofer IEG, Mandauhöfe, Äußere Oybiner Str. 16, 02763 Zittau Um Anmeldung wird gebeten, da nur begrenzte Raumkapazitäten zur Verfügung stehen.

Kursnummer 24FS1044ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in: Dozententeam Fraunhofer IEG
Regional - saisonal: Naturfährte - Solidarische Landwirtschaft in Obercunnersdorf
Mi. 27.03.2024 15:00
"Die Naturfährte" Hintere Dorfstraße 51, 02708 Kottmar OT Obercun

Das Konzept der SoLaWi bezieht die Verbraucher aktiv mit ein und baut eine direkte Beziehung zwischen den Erzeugern hochwertiger Nahrungsmitteln und „ihren“ Kunden auf. Wie dieses Konzept funktioniert und welche Herausforderungen damit verbunden sind, erläutern Mandy Schlange und Daniel Zimmermann. Ihr Betrieb „Naturfährte“ setzt auch auf Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, denen der Anbau von Lebensmitteln und der Jahresablauf nahegebracht werden soll. Permakultur und Abo-Kiste in der Oberlausitz, wir laden ein zum Kennenlernen und dem Austausch mit den engagierten Gründern. An diesem Tag ist auch unser vhsMobil als Unterstützung mit vor Ort! Veranstaltungsort: Schlage & Zimmermann GbR "Die Naturfährte" Hintere Dorfstraße 51, 02708 Kottmar OT Obercunnersdorf Um Anmeldung wird gebeten, da nur begrenzte Raumkapazitäten zur Verfügung stehen.

Kursnummer 24FS1922ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Dozent*in: Anja Nixdorf-Munkwitz
Motorsägen-Kurs
Mo. 08.04.2024 17:00
Zittau

Wenn Sie im Wald Ihr Brennholz günstig selbst machen wollen, gilt: Der "Motorsägen-Schein" ist Pflicht. In diesem Kurs lernen Sie die Motorkettensäge in Theorie und Anwendung kennen. In den ersten drei Veranstaltungen erfahren Sie Wissenswertes rund um Aufbau, Funktion, Anwendungsmöglichkeiten und eventuelle Gefahren im Umgang mit der Motorkettensäge. Dabei bildet die fachgerechte Arbeitsweise und Handhabung der Motorkettensäge sowie Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzvorschriften einen wesentlichen Schwerpunkt des Kurses. Am abschließenden Praxistag wenden Sie das Gelernte an, in dem Sie auf einer Freifläche in der Natur mit der Säge praktisch arbeiten lernen. Kursinhalte: Theorie: - Aufbau der Motorsäge und Funktion der Bauteile - Inbetriebnahme, Pflege und Wartung - Fällung und Entastung - Trennschnitte und Schnitttechniken - Beachten von Sonderbedingungen - Arbeitsschutz Praxisteil am Samstagvormittag: - Inbetriebnahme der Motorkettensäge - Fällung und Entastung - Trennschnitt an liegendem Holz (unter Spannung) - Pflege und Wartung der Motorkettensäge Bitte bringen Sie zu Ihrem eigenen Schutz zum Praxisteil folgende Dinge mit: schnittfeste Hose, Arbeitshandschuhe, Helm, Arbeitsschutzschuhe.

Kursnummer 24FA1414ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 129,00
Dozent*in: Volker Gubsch
regional - saisonal: Streifzug in die Welt der Weiden - Mit dem Korbmacher unterwegs
Fr. 12.04.2024 15:00
Bautzener Landstr. 1, 02627 Radibor/OT Milkel

Einblicke in lokales Handwerk, langlebige Produkte vom Erzeuger, Wertschätzung für regionale Waren und ein besseres Verständnis für Wertschöpfungsketten in der Lausitz - dafür steht die Veranstaltungsreihe "regional-saisonal". In diesem Frühjahr öffnet uns Korbmachermeister Thomas Scheffel seine Türen und berichtet über Gegenwart und Zukunft seines Handwerks. Aber wir werden uns nicht nur in der Werkstatt umsehen, sondern auch im Dorf Milkel. Auf einer kurzweiligen Tour erklärt der Korbmacher, was es mit der Weidenkultur in der Heide- und Teichlandschaft auf sich hat und welche anderen Nutzungen seit alters her für die Weide und ihre Inhaltsstoffe verbreitet sind. Denn sie hat auch ihren Platz in der Mystik. Ob sie sich als nachwachsender Rohstoff der Zukunft eignet...? Fragen Sie den Experten! Treffpunkt: Werkstatt und Laden Thomas Scheffel, Bautzener Landstraße 1, 02627 Radibor, OT Milkel Anmeldung in der VHS bis zum 08.04.2024 erforderlich. Bitte festes Schuhwerk und wetterfeste Bekleidung mitbringen. Weglänge ca. 3 km. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Kursnummer 24FS1401WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Dozent*in: Thomas Scheffel
Veranstaltungsreihe: Den Frühling mit allen Sinnen genießen!
Di. 16.04.2024 17:00
wechselnde Kursorte

Frühlingszeit heißt Neubeginn – auch für Sie und Ihre Gesundheit. Wie das Ganze gelingen kann, erfahren Sie in unserer Veranstaltungsreihe. Gemeinsam mit der Volkshochschule Dreiländereck haben wir viele wertvolle Tipps für Sie im Gepäck. Es geht um das bewusste Wahrnehmen der Natur, Freude an Bewegung und gesunden Grillgenuss. Aktive Bewegung mit Spaß Step Aerobic ist ein effektives Ausdauertraining. In unserem Schnupperkurs lernen Sie, wie Sie Ihr Herz- und Kreislaufsystem mit Spaß und Rhythmus stärken. Termin: 16.04.2024, Achtung Beginn 16:00 Uhr! Treff: AOK PLUS Filiale in Zittau, Hochwaldstr. 4, 02763 Zittau Die Natur bewusst wahrnehmen Gemeinsam mit der Wildpädagogin Susanne Kunze und Ihnen begeben wir uns auf einen Spaziergang rund um Lückendorf (oder: im Zittauer Gebirge). Dabei lernen Sie, wie Sie der Natur achtsamer begegnen. Die gewonnenen Eindrücke können Sie im Nachgang in selbst gemalten Bildern festhalten. Termin: 15.05.2024, 17:00 Uhr Treff: Lückendorf, Forsthaus Grillen geht auch gesund Ob im Garten oder auf dem Balkon – Grillen zählt im Sommer zu den beliebtesten Hobbys. Unser Grillexperte stellt Ihnen Rezepte und Anregungen für gesunde Alternativen vor. Sie lassen es sich einfach gut schmecken und nehmen bestimmt viele Ideen mit nach Hause. Termin: 29.05.2024, 17:00 Uhr Treff: AOK PLUS Filiale in Zittau, Hochwaldstr. 4, 02763 Zittau In Kooperation mit der AOK PLUS.

Kursnummer 24FA1931ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in: André Meyer
Wildkräuter Smoothies für das Frühjahr selbst gemacht
Di. 16.04.2024 17:00
Zittau

Im Frühjahr sind unsere Wildkräuter für den Körper besonders nahrhaft und sie sind sozusagen aus der Apotheke Natur frei und reichlich für uns vorhanden zum Sammeln. Sie können unseren Körper nach dem Winter mit einem guten inneren Frühjahrsputz unterstützen. Wir werden uns ansehen, welche Kräuter wie Löwenzahn, Giersch, Brennnessel besonders nährreich sind und wie wir sie zu einem recht leckeren Smoothie verarbeiten können. Diesen werden wir natürlich zubereiten und verkosten. 

Kursnummer 24FA1922ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 25,00
Dozent*in: Susanne Kunze
Regional - saisonal: Osterlamm - Nebenerwerbsschäfer in der Oberlausitz
Mo. 22.04.2024 16:00
Schäferei, Hirschfelde OT Rosenthal

Von der Weidehaltung der zahlreichen Schäfer in der Oberlausitz profitiert den der Naturschutz und die Erhaltung alter Nutztierrassen. Die Kulturlandschaft gewinnt an Biodiversität, für die Verbraucher gibt es die Möglichkeit, nachhaltiges und hochwertiges Fleisch direkt ab Hof zu erwerben. Die meisten Schäfer sind im Nebenerwerb tätig, aber was heißt das genau und wie meistern sie die Herausforderungen? Die vielfältigen Aufgaben möchten wir im direkten Gespräch mit der Schäferin Carola Pursche in Hirschfelde / Rosenthal kennenlernen. Dafür laden wir im Frühling direkt auf die Wiese und den Stall ein. Einen besonderen Blick möchten wir auf die Betreuung der Schafherde richten und alles, was damit zusammenhängt. Anlernen der Hütehunde, Grenzen und Möglichkeiten des Einsatzes von Herdenschutzhunden, Zaunbau, Weidebewirtschaftung und Schlachtung. An diesem Tag ist auch unser vhsMobil als Unterstützung mit vor Ort! Veranstaltungsort: Schäferei Carola Pursche, Hirschfelde OT Rosenthal, der genaue Veranstaltungsort (bewirtschaftete Weide) wird erst eine Woche vor dem Termin feststehen und veröffentlicht Um Anmeldung wird gebeten, da nur begrenzte Raumkapazitäten zur Verfügung stehen.

Kursnummer 24FS1924ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Dozent*in: Anja Nixdorf-Munkwitz
Fairpachten - Landwirtschaftsflächen naturschutzgerecht verpachten
Mo. 29.04.2024 19:00
online

„Landwirtschaft und Naturschutz–Was kann getan werden, um unsere Arten in der Agrarlandschaft zu schützen?“ Die Artenvielfalt auf unseren Feldern, Wiesen und Weiden ist stark bedroht. Viele Arten der Agrarlandschaft gehen stark zurück. Was können wir tun? Im Vortrag werden Naturschutz-Maßnahmen vorgestellt, die Lebensräume in unserer Agrarlandschaft schaffen können, um bedrohte Arten zu schützen. Vom Blühstreifen über den Lichtacker bis hin zum Stehenlassen von Wieseninseln. Vieles ist möglich. All diese Maßnahmen lassen sich auch in einem Pachtvertrag vereinbaren. Verpächter:innen landwirtschaftlicher Flächen (Privatleute, Kirche und Kommunen) können hier einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Arten leisten. Ralf Demmerle ist Biobauer und Regionalberater im Projekt Fairpachten der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe - www.fairpachten.org Angemeldete Teilnehmer*innen erhalten die Zugangsdaten (Link) vor der Veranstaltung per E-Mail zugeschickt bzw. wird der Link hier eingestellt: (BBB, der Raum wird 10 Minuten vor Beginn freigeschaltet, Link anklicken, Häkchen setzen und den Namen eintragen)

Kursnummer 24FS1402ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in: Ralf Demmerle
Waldbaden und Malen + vhsMobil
Do. 23.05.2024 17:00
VHS-Mobil

Dieser Tag bietet die Möglichkeit des Waldbadens und des Kreativseins in der Natur. Am Ausgangspunkt gehen wir zuerst Waldbaden. Das heißt, wir gehen mit geöffneten  Sinnen durch den Wald, werden stiller und lassen uns bewusst auf die Stimmung des Waldes und uns selbst ein. Danach findet jeder für sich einen geeigneten Standort zum Malen. Dabei kommt es nicht auf Technik oder Können an, sondern auf die Freude am Tun, egal, was danach dabei entsteht.  Am Ende ist Zeit für den Austausch und Reflexion. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.  Treffpunkt: 17:00 Uhr, Parkplatz Forsthaus Lückendorf Staffeleien und Papier sind vorhanden. Bitte Malutensilien mitbringen (Bleistifte, Buntstifte, Wasserfarben etc.)

Kursnummer 24FA1928ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 30,00
Dozent*in: Susanne Kunze
Regional-saisonal: Bienen und Lavendel auf Lausitzer Sand
Fr. 24.05.2024 16:30
Agrargenossenschaft See eG

Es summt emsig in den Bienenstöcken zu dieser Jahreszeit! Wir denken an schmackhaften, gesunden Honig, Propolis oder das gute Bienenwachs. Manch einer liebäugelt vielleicht damit, selbst ein Bienenvolk im eigenen Garten zu beherbergen, oder möchte einfach nur mehr wissen über diese sozialen und intelligenten Nutztiere, die dafür sorgen, dass unser Tisch reich gedeckt ist. Aus erster Hand erfahren Sie, was zum Imkern dazugehört. Wie komplex der Lebenszyklus der Honigbiene ist und welche Arbeitsgänge am Bienenstand nötig sind, können Sie sich erklären und live zeigen lassen. Die Kursleiterin gibt viele praktische Hinweise zum Einstieg in dieses interessante Hobby. Und sie muss es wissen - schließlich ist die Agrargenossenschaft vor wenigen Jahren selbst in dieses neue Betätigungsfeld eingestiegen. Die Tiere bestäuben die Kulturen, die vor Ort angebaut werden: Raps, Buchweizen und Phacelia, und seit kurzem auch den Lausitzer Lavendel! Auch dieses Projekt stellen wir bei diesem Besuch vor. Vortrag, Fragerunden und Rundgang über das Betriebsgelände. Wer den Bienen ganz nahe kommen möchte, erhält eine Schutzausrüstung gestellt. Vorsichtige bringen lange Kleidung mit. Anmeldung in der VHS bis zum 20.05.2024 erforderlich. Treff und Veranstaltungsort: Agrargenossenschaft See eG, Ernst-Thälmann-Straße 29, 02906 Niesky OT See Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Kursnummer 24FS1900NN
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Dozent*in: Agrargenossenschaft See eG
Motorsägen-Kurs
Mo. 27.05.2024 17:00
Zittau

Wenn Sie im Wald Ihr Brennholz günstig selbst machen wollen, gilt: Der "Motorsägen-Schein" ist Pflicht. In diesem Kurs lernen Sie die Motorkettensäge in Theorie und Anwendung kennen. In den ersten drei Veranstaltungen erfahren Sie Wissenswertes rund um Aufbau, Funktion, Anwendungsmöglichkeiten und eventuelle Gefahren im Umgang mit der Motorkettensäge. Dabei bildet die fachgerechte Arbeitsweise und Handhabung der Motorkettensäge sowie Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzvorschriften einen wesentlichen Schwerpunkt des Kurses. Am abschließenden Praxistag wenden Sie das Gelernte an, in dem Sie auf einer Freifläche in der Natur mit der Säge praktisch arbeiten lernen. Kursinhalte: Theorie: - Aufbau der Motorsäge und Funktion der Bauteile - Inbetriebnahme, Pflege und Wartung - Fällung und Entastung - Trennschnitte und Schnitttechniken - Beachten von Sonderbedingungen - Arbeitsschutz Praxisteil am Samstagvormittag: - Inbetriebnahme der Motorkettensäge - Fällung und Entastung - Trennschnitt an liegendem Holz (unter Spannung) - Pflege und Wartung der Motorkettensäge Bitte bringen Sie zu Ihrem eigenen Schutz zum Praxisteil folgende Dinge mit: schnittfeste Hose, Arbeitshandschuhe, Helm, Arbeitsschutzschuhe.

Kursnummer 24FA1415ZZ
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 129,00
Dozent*in: Volker Gubsch
Kontrovers vor Ort: Gebt Afrika Arbeit, sonst kommt es zu Euch.
Mo. 27.05.2024 19:00
SKZ Weißwasser, Hafenstube

Vortrag und Diskussion mit Charles M. Huber Noch immer ist Afrika der Hinterhof ehemaliger Kolonialmächte, deren Hauptinteresse den Rohstoffen des Kontinents gilt. Die weitere Wertschöpfung erfolgt vorwiegend in Europa. Statt eigener Steuereinnahmen bleiben vielen afrikanischen Staaten europäische Budgethilfen oder Kredite, was weitere Abhängigkeiten und gesellschaftliche Probleme schafft. Trotz zahlreicher europäischer Lippenbekenntnisse gibt es keine Kooperation auf Augenhöhe. Das gilt auch für die Ablagerung von Giftmüll, den Zugang zu Märkten und die industrielle Fischerei, welche der Küsten-Bevölkerung die letzten Ernährungs- und Erwerbsgrundlagen raubt. Diese Ungleichheit ist ein zentrales politisches Thema in Afrika, und es kommt zunehmend in Europa an. Denn die junge Bevölkerung Afrikas, die ihre Staatschefs mehr und mehr unter Druck setzt, gibt zu verstehen: „Wenn ihr Europäer nicht als faire Partner nach Afrika kommt, dann kommen wir zu Euch.“ Charles M. Huber, der erste afrodeutsche Bundestagsabgeordnete (2013 – 2017), Autor und bekannter Schauspieler („Der Alte“, Fernsehserie von 1986 – 1997), nimmt uns mit auf eine Reise durch die jüngere Geschichte des afrikanischen Kontinents. Dabei beleuchtet er besonders die einseitige „Zusammenarbeit“ zwischen Europa und Afrika. Als Vater eines senegalesischen Diplomaten, Großneffe des ersten Präsidenten Senegals, Berater des aktuellen Präsidenten, geborener Münchner und deutscher Politiker kennt Huber das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Hafenstube/Telux. Kostenlos.

Kursnummer 24FA1016WW
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in:
Regional - saisonal: Alte Getreidesorten. Vielfalt vom Acker bis zum Teller
Fr. 07.06.2024 15:00
Treff in Wartha, siehe Kurstext

Nicht alles ist global! In Zeiten weltweiter Handelsketten und anonymer Massenproduktion übersehen wir mitunter kleine, regionale Anbieter und Initiativen vor der eigenen Haustür, die nachhaltig wirtschaften, neue Wege gehen und verschiedene Nutzungsformen unter ökologischen Gesichtspunkten miteinander verbinden. Die VHS Dreiländereck stellt im Rahmen des Programms für gesellschaftliche Bildung regionale Wertschöpfung und lokale Kreisläufe vor. Wie gelingt es, traditionelle, kleinteilige Landwirtschaft mit den Anforderungen der Moderne zu verknüpfen? Wie findet man Nischen und Standbeine, die ein Auskommen sichern? Und wie lebt es sich heute als Landwirt inmitten der Diskussion um Lebensmittelpreise und Tierwohl-Label? An diesem Nachmittag erleben Sie Getreide mit (fast) allen Sinnen. Landwirtschaftsexpertin Eva Lehmann nimmt Sie mit auf eine Flurrundfahrt zu verschiedenen Feldern mit alten Getreidesorten. Zudem besuchen Sie auch den Modellacker in Wartha, wo alte Getreidesorten wie bspw. Jägers Norddeutscher Champagnerroggen und der Alte Pommersche Dickkopf eine neue Chance bekommen. Wie schlagen sich die fast vergessenen Schätze in heißen, trockenen Sommern auf magerem Boden, und wo werden die Erzeugnisse weiterverarbeitet? Welche Erfahrungen gibt es mit Anbau und Pflege? Zudem kehren auch gefährdete Ackerwildkräuter, wie die Kornrade auf die Bildfläche zurück. Anschließend machen Sie sich auf zum Bäckermeister, der als Projektpartner das Mehl verarbeitet und Brot und Brötchen auf den Tisch bringt. Wer selbst gern mit verschiedenen Mehlen bäckt, bekommt sicher den einen oder anderen nützlichen Tipp. Inklusive Verkostung. Treff: Hof der Biosphärenreservatsverwaltung, Warthaer Dorfstr. 29, 02694 Malschwitz OT Wartha (Parkmöglichkeit und Bildung von Fahrgemeinschaften). Von dort Weiterfahrt zu ausgewählten Projektflächen und Backstube. Bitte an festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken. Anmeldung bis 03.06.2024 an der VHS. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem UNESCO-Biosphärenreservat „Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“.

Kursnummer 24FS1910NN
Kursdetails ansehen
Entgelt:: 5,00
Dozent*in: Biosphärenreservat Oberl. Heide- u. Teichlandschaft
Infoveranstaltung Vorbereitungskurs zur Jägerprüfung (15)
Mi. 11.09.2024 17:00
Löbau

In dieser Veranstaltung erhalten Sie wichtige Informationen zur Kursorganisation, die einzelnen Ausbildungsinhalte und Themen sowie über unsere Dozenten. Darüber hinaus erfolgen Absprachen zum Lehrmaterial, den Ausbildungsverträgen, die abzuschließende Lehrprinzvereinbarung und die Zahlungsmodalitäten sowie der Abschluss des Ausbildungsvertrages. Von Herbst 2024 an vermitteln unsere erfahrenen Jagdausbilder, einschließlich eines Revierjagdmeisters, allen Jagdinteressierten in diesem Kurs die nötigen Kenntnisse, um die Jägerprüfung abzulegen. Bestandteil des Kurses ist auch die Ausbildung in Wildhygiene und Wildverwertung - kundige Person. Der Unterricht findet freitags und samstags statt. Die theoretische Ausbildung erfolgt in der VHS, Geschäftsstelle Löbau, die praktische Ausbildung in verschiedenen Revieren und die Ausbildung im jagdlichen Schießen erfolgt auf dem Schießplatz Eibau. Die Kursinhalte orientieren sich an der Sächsischen Jagdverordnung. Jagdkunde: Tierarten, Wildbiologie, Wildökologie und Hege, Jagdbetrieb, Wildschaden, Land- und Waldbau, Naturschutz- und Biotoppflege Waffenkunde: Waffenrecht, Waffentechnik, Führung von Jagdwaffen Verbraucherschutz: Wildbrethygiene, Wildkrankheiten, Wildverwertung Recht: Jagdrecht, Naturschutzrecht, Tierschutzrecht, weitere Rechtsgebiete Ausbildung im jagdlichen Schießen: In Kooperation mit dem Forstwirtschaftsbetrieb der Stadt Zittau ist die Teilnahme an einer Drückjagd, einschließlich der anschließenden Wildverwertung, vorgesehen. Mit 170 Unterrichtsstunden liegt der Kursumfang über der gesetzlichen Mindest-Stundenzahl. Der Kurs findet in einer kleinen Gruppe statt, um eine gute Betreuung der Jagdschüler zu gewährleisten. Kosten: voraussichtlich bei 9 TN = 1.895,00 EUR, 8TN = 1.950,00 EUR, 7 TN = 1.995,00 EUR, 6 TN = 2050,00 EUR inklusive Umsatzsteuer sowie der Ausbildung im jagdlichen Schießen, DLV-Abo, Haftpflicht-Versicherung zuzüglich: Lehrmaterial und Prüfungsgebühren der zuständigen Prüfungsbehörde

Kursnummer 24HA1400LL
Kursdetails ansehen
Entgelt:: kostenlos
Dozent*in: Dozenten-Team Jagd
Loading...
04.03.24 21:24:09