Skip to main content

Vortrag: Gian Lorenzo Bernini (1598-1680) - Multitalent des Barocks

Einer der Hauptmeister des italienischen Barocks ist Gian Lorenzo Bernini, der seine ersten künstlerischen Unterweisungen im Bildhaueratelier seines Vaters Pietro Bernini erhalten hatte. Das Multitalent des Barocks war ein Exzentriker, dennoch wollten insgesamt acht Päpste nicht auf seine Dienste verzichten. Aber nicht nur im Bereich der Skulptur mit "Apoll und Daphne", der "Verzückung der heiligen Therese" sowie den Grabmälern für die Päpste Urban VIII. und Alexander VII. leistete Bernini Wegweisendes, sondern auch auf dem Gebiet der Architektur. Er schuf unter anderem den Hochaltarbaldachin der Peterskirche, die Kolonnaden des Petersplatzes, den Vierströmebrunnen auf der Piazza Navona und die Kirche San Andrea al Quirinale.

Vortrag: Gian Lorenzo Bernini (1598-1680) - Multitalent des Barocks

Einer der Hauptmeister des italienischen Barocks ist Gian Lorenzo Bernini, der seine ersten künstlerischen Unterweisungen im Bildhaueratelier seines Vaters Pietro Bernini erhalten hatte. Das Multitalent des Barocks war ein Exzentriker, dennoch wollten insgesamt acht Päpste nicht auf seine Dienste verzichten. Aber nicht nur im Bereich der Skulptur mit "Apoll und Daphne", der "Verzückung der heiligen Therese" sowie den Grabmälern für die Päpste Urban VIII. und Alexander VII. leistete Bernini Wegweisendes, sondern auch auf dem Gebiet der Architektur. Er schuf unter anderem den Hochaltarbaldachin der Peterskirche, die Kolonnaden des Petersplatzes, den Vierströmebrunnen auf der Piazza Navona und die Kirche San Andrea al Quirinale.
14.06.24 00:40:16